Daedalic - Neuer deutscher Spiele-Publisher

Hamburger wollen Spiele entwickeln, die etwas zu erzählen haben

Seit Anfang 2007 ist ein neuer deutscher Publisher für Computer- und Videospiele im Entstehen, nun hat sich Daedalic Entertainment offiziell vorgestellt. Das noch kleine Team will sich mit einer eigenen Entwicklungsabteilung bisher "weniger besetzten Nischen" widmen und mit eigenen Spielen "Botschaften vermitteln", so Daedalic-Geschäftsführer Carsten Fichtelmann in einer Pressemitteilung.

Artikel veröffentlicht am ,

Fichtelmann war zuvor bei dtp Entertainment als Marketing Director und Leiter des Produktmanagements beschäftigt. Die künstlerische Leitung ("Creative Director") von Daedalic übernimmt Jan Müller-Michaelis, seines Zeichens Filmschaffender und Spieledesigner. Am 1. März 2007 bezog das noch kleine Daedalic-Team sein Büro in Hamburg. Als erster Schritt wird nun eine eigene Entwicklungsabteilung gegründet, die Produktion soll in Zusammenarbeit mit Dienstleistern erfolgen.

Stellenmarkt
  1. IT Architekt :in / Systemarchitekt :in / Anwendungsentwickler :in (m/w/d)
    ARTS Holding SE, Darmstadt
  2. Leiterin / Leiter (w/m/d) Inhouse Consulting HR
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
Detailsuche

"Daedalic Entertainment soll in den nächsten Jahren eine Marke werden, mit dem Handel, Branche, aber vor allem auch Computer- und Videospieler etwas anfangen können. Wir werden uns sehr deutlich positionieren", so Fichtelmann. "Das Publishing unserer Spiele werden wir selbst übernehmen."

Das Daedalic-Logo
Das Daedalic-Logo

Schwerpunkt von Daedalic soll die Produktion von Spielen sein, die einen "starken narrativen Charakter besitzen", also durch ihre Geschichten und ihren Erzählstil glänzen sollen. Was mit dem Vermitteln von Botschaften gemeint ist, soll das erste Projekt zeigen, das bald bekannt gegeben werde. Fichtelmann zufolge wird "man sehr deutlich merken, was damit gemeint ist."

Beim Firmenname hat sich das Daedalic-Team von der griechischen Sagengestalt Daedalus inspirieren lassen. Der begnadete Künstler, Erfinder und Architekt Daedalus hat der Sage nach aus Federn und Wachs Flügel gebaut - eine Feder findet sich auch im Firmenlogo wieder. Nun gilt es, zu verhindern, dass Daedalics erstes Spiel nicht wie der übermütige Daedalus-Sohn Ikarus abstürzt. Dem entgegenwirken sollte Daedalics Ziel, gut gemachte Spiele zu produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Sze 10. Apr 2007

mensch schiebt doch mal nen ruhigen, ich glaub kaum das ihr selbst eine Firma eröffnet...

Snark7 29. Mär 2007

Nunja, die sind aber keineswegs jedermanns Ding und von den "West"-RPGs doch ziemlich...

Hups 22. Mär 2007

Doch, haben sie. Ihre erste Botschaft ist daher wahrscheinlich auch: Morden macht 'nen...

tosser@wanking.net 22. Mär 2007

KSK, Mossad, Illuminatus Primus, Skull&Bones



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /