Abo
  • Services:

Daedalic - Neuer deutscher Spiele-Publisher

Hamburger wollen Spiele entwickeln, die etwas zu erzählen haben

Seit Anfang 2007 ist ein neuer deutscher Publisher für Computer- und Videospiele im Entstehen, nun hat sich Daedalic Entertainment offiziell vorgestellt. Das noch kleine Team will sich mit einer eigenen Entwicklungsabteilung bisher "weniger besetzten Nischen" widmen und mit eigenen Spielen "Botschaften vermitteln", so Daedalic-Geschäftsführer Carsten Fichtelmann in einer Pressemitteilung.

Artikel veröffentlicht am ,

Fichtelmann war zuvor bei dtp Entertainment als Marketing Director und Leiter des Produktmanagements beschäftigt. Die künstlerische Leitung ("Creative Director") von Daedalic übernimmt Jan Müller-Michaelis, seines Zeichens Filmschaffender und Spieledesigner. Am 1. März 2007 bezog das noch kleine Daedalic-Team sein Büro in Hamburg. Als erster Schritt wird nun eine eigene Entwicklungsabteilung gegründet, die Produktion soll in Zusammenarbeit mit Dienstleistern erfolgen.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen

"Daedalic Entertainment soll in den nächsten Jahren eine Marke werden, mit dem Handel, Branche, aber vor allem auch Computer- und Videospieler etwas anfangen können. Wir werden uns sehr deutlich positionieren", so Fichtelmann. "Das Publishing unserer Spiele werden wir selbst übernehmen."

Das Daedalic-Logo
Das Daedalic-Logo

Schwerpunkt von Daedalic soll die Produktion von Spielen sein, die einen "starken narrativen Charakter besitzen", also durch ihre Geschichten und ihren Erzählstil glänzen sollen. Was mit dem Vermitteln von Botschaften gemeint ist, soll das erste Projekt zeigen, das bald bekannt gegeben werde. Fichtelmann zufolge wird "man sehr deutlich merken, was damit gemeint ist."

Beim Firmenname hat sich das Daedalic-Team von der griechischen Sagengestalt Daedalus inspirieren lassen. Der begnadete Künstler, Erfinder und Architekt Daedalus hat der Sage nach aus Federn und Wachs Flügel gebaut - eine Feder findet sich auch im Firmenlogo wieder. Nun gilt es, zu verhindern, dass Daedalics erstes Spiel nicht wie der übermütige Daedalus-Sohn Ikarus abstürzt. Dem entgegenwirken sollte Daedalics Ziel, gut gemachte Spiele zu produzieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 17,49€
  3. 99,99€
  4. 59,99€

Sze 10. Apr 2007

mensch schiebt doch mal nen ruhigen, ich glaub kaum das ihr selbst eine Firma eröffnet...

Snark7 29. Mär 2007

Nunja, die sind aber keineswegs jedermanns Ding und von den "West"-RPGs doch ziemlich...

Hups 22. Mär 2007

Doch, haben sie. Ihre erste Botschaft ist daher wahrscheinlich auch: Morden macht 'nen...

tosser@wanking.net 22. Mär 2007

KSK, Mossad, Illuminatus Primus, Skull&Bones

Dabbes 22. Mär 2007

Achtung nicht ganz ernst gemeint! Dabbes- Neuer deuscher Spiele-Publisher Seit Anfang...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /