Abo
  • Services:
Anzeige

BenQ-Mobile-Pleite: Ominöser Geldtransfer zu BenQ

Geldtransfer von 504 Millionen Euro kurz vor der Insolvenz von BenQ Mobile

Auf der gestern abgehaltenen Gläubigerversammlung von BenQ Mobile in München enthüllte der Insolvenzverwalter Martin Prager, dass geplant ist, vom Mutterkonzern 504 Millionen Euro einzuklagen. Diese Summe soll kurz vor der Insolvenz von BenQ Mobile an den Mutterkonzern transferiert worden sein. Eine Millionenklage gegen BenQ in Taiwan ist auf dem Weg.

Gestern wurde bereits bekannt, dass rund 4.350 Gläubiger Forderungen in Höhe von knapp 1,2 Milliarden Euro gegen die insolvente BenQ Mobile GmbH und Co OHG angemeldet haben. In einer ersten Mitteilung verkündete der Insolvenzverwalter Martin Prager, dass eine Millionenklage gegen den Mutterkonzern BenQ in Taiwan geplant sei, ohne nähere Details zu nennen.

Anzeige

Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung gab Martin Prager auf der Gläubigerversammlung bekannt, dass BenQ 504 Millionen Euro von BenQ Mobile abgezweigt hatte, kurz bevor die Tochtergesellschaft Insolvenz anmelden musste. Diese Summe will Prager mit einer Millionenklage aus Taiwan zurückverlangen. Dieser Prozess könnte außerdem erklären, wie es zu der plötzlichen Pleite von BenQ Mobile gekommen ist.

Dieser Vorwurf untermauert den Verdacht, dass BenQ niemals an einer Rettung der Handysparte interessiert war und die Tochtergesellschaft bewusst in die Insolvenz geführt hat. Am Dienstag hatte BenQ einen Rekordverlust bekannt geben müssen und der drohende Prozess könnte den Konzern in noch größere Bedrängnis bringen.

Die BenQ-Mobile-Pleite hat bereits im November 2006 die Münchner Staatsanwaltschaft alarmiert, die wegen des Verdachts der verspäteten Insolvenzantragstellung und verschiedener Bankrottdelikte ermittelt. In Taiwan laufen außerdem Ermittlungen gegen BenQ wegen mutmaßlicher Insidergeschäfte eines Topmanagers.

Prager kritisierte das ehemalige deutsche Management von BenQ Mobile, weil die Buchhaltung in einem schlimmen Zustand gewesen sei. Noch immer würden Wirtschaftsprüfer die Zahlenwerke aufarbeiten.


eye home zur Startseite
tsa 23. Mär 2007

Das kurze Gedächtnis oder was von chinesischen Kapitalisten zu halten ist KY Lee, Chef...

Pollux 23. Mär 2007

Frag mal die Gewerkschaften!

Clown 22. Mär 2007

Setzen, sechs! Und vlt. das Fremdwörterbuch befragen, *bevor* man irgendwelche...

agent orangensaft 22. Mär 2007

Wie wärs damit: Siemens-Manager erhalten auf dubiosem Weg Gewinne aus BenQ Mobile...

Boykottiert... 22. Mär 2007

War doch von Anfang an geplant, denen ging es nur um das Know-How und die Patente. Jetzt...


Ralphs Piratenblog / 22. Mär 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Stuttgart
  2. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  3. Columbus McKinnon Industrial Products GmbH, Wuppertal
  4. HelloFresh, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. 1 Monat für 1€

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Irrelevanter Nebenschauplatz

    Nibbels | 12:19

  2. Re: Da fällt Trump die Kinnlade runter

    pumok | 12:19

  3. Re: Telefonie Eigenschaften? Videokamera Qualität?

    crustenscharbap | 12:18

  4. Re: Hauptsache

    My1 | 12:18

  5. Re: Tesla & Technologie

    pumok | 12:16


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel