KDE 4.0 kommt im Oktober 2007

Erste Beta-Version im Sommer 2007

Das Release-Team der Unix- und Linux-Oberfläche KDE hat sich auf einen Zeitplan für die Version 4.0 geeinigt - im Oktober 2007 soll diese erscheinen. Schon in Kürze steht daher der Code-Freeze für die Subsysteme an, im Sommer 2007 soll eine erste Beta-Version erscheinen. KDE 4.0 wird bereits eine Reihe von Neuerungen enthalten, einige Systeme sollen aber erst in den 4.x-Versionen folgen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Nach dem nun beschlossenen Zeitplan erfolgt bereits am 1. April 2007 der Code-Freeze für die Subsysteme. Von diesem Moment an sind keine neuen Subsysteme und großen Änderungen an den Kdelibs mehr erlaubt. Einen Monat später, also am 1. Mai 2007, soll eine Alpha-Version erscheinen und der Soft-Freeze für das Kdelibs-API steht an. Änderungen am API können dann nur noch mit Erlaubnis der Kernentwickler vorgenommen werden.

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Netzwerk- und Anwendungssupport
    VIVAVIS AG, Bochum
  2. IT-Systemspezialist (m/w/d)
    BARMER, Wuppertal
Detailsuche

Der Feature Freeze steht für den 1. Juni 2007 an und verhindert dann, dass neue Funktionen in KDE 4.0 gelangen. Geht es weiter nach Plan, so erscheint am 25. Juni 2007 die erste Beta-Version, gefolgt von einer weiteren Beta-Version jeden Monat. Diese Testphase soll im September 2007 einen ersten Release Candidate hervorbringen. Von da an soll alle zwei Wochen ein neuer Release Candidate veröffentlicht werden, bis am 23. Oktober 2007 die fertige Version von KDE 4.0 erscheinen könnte.

Diese wird bereits die neue Hardware-Schicht namens Solid und das Projekt Plasma enthalten. Auch die Multimedia-Architektur Phonon wird mit KDE 4.0 ausgeliefert. Andere geplante Funktionen wollen die Entwickler jedoch erst in den folgenden 4.x-Versionen integrieren.

Bisher steht Programmierern eine Vorabversion von KDE 4.0 zur Verfügung, damit sie ihre Applikationen rechtzeitig portieren können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

ChristianHans 17. Apr 2007

Das kommt darauf an was Sie mit Ihrem Linux machen wollen und wie tief Sie in das System...

Bla 22. Mär 2007

Vielleicht solltest du noch etwas über den Metacharakter Deutscher Sprache nachdenken...

entux 22. Mär 2007

ich freu mich drauf.

Dr. 22. Mär 2007

Touché... beide.

Kami 22. Mär 2007

Wie meinen?



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /