Abo
  • Services:

Microsoft öffnet Visual FoxPro "Sedna"

Keine neuen FoxPro-Versionen

Microsoft hat angekündigt, das Projekt "Sedna" im Quelltext zu veröffentlichen. Sedna setzt auf der erweiterbaren Architektur von Visual FoxPro 9 auf und bietet bereits verbesserte Funktionen. Dafür wird der Softwarehersteller allerdings keine neue Visual-FoxPro-Version mehr entwickeln. Zumindest für Visual FoxPro 9 soll aber noch ein Service Pack erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

In einer Nachricht an die Community erklärt Microsofts Visual-FoxPro-Team, dass es keine Version 10 der Datenbank-Programmier-Anwendung geben wird. Für Visual FoxPro 9 soll es allerdings noch bis 2015 Support geben und im Sommer 2007 soll das zweite Service Pack erscheinen, das auch Verbesserungen in Hinblick auf Windows Vista enthalten wird.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Gleichzeitig kündigte Microsoft an, das Projekt Sedna im Quelltext freizugeben. Dieses setzt auf der erweiterbaren Architektur von Visual FoxPro 9 auf und bietet bereits neue Funktionen, wie eine verbesserte Unterstützung des Microsoft-SQL-Servers und eine Integration in das .Net-Framework.

Sedna soll auf Microsofts Shared-Source-Seite Codeplex veröffentlicht werden. Dies soll noch vor dem Sommer 2007 geschehen; welche Shared-Source-Lizenz dabei gewählt wird, gab der Hersteller noch nicht an. Zwei dieser Lizenzen enthalten Eigenschaften, die typisch für Open-Source-Lizenzen sind.

Bei Codeplex gibt es derzeit schon die Projekte VFPx und VFPy, in deren Rahmen Zusatzfunktionen für FoxPro entwickelt wurden, unter anderem Unterstützung für GDI+, ein besserer Klassen-Browser und die Integration in MSBuild.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 9 Duos N960F/DS 128 GB für 699€ inkl. Direktabzug und Apple iPhone XS...
  2. 55,70€
  3. (aktuell u. a. Corsair Gaming M65 Pro RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand...
  4. (nur für Prime-Mitglieder)

Olaf Doschke 30. Mär 2007

Da kann man mal sehen, auf welchem Wissensstand Leute sich von Foxpro (oder auch dBase...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /