Abo
  • Services:

Test: PlayStation 3 - Ein blaues Wunder?

Der PS3-Controller
Der PS3-Controller
Beim Spielen erweist sich der PS3-Controller hingegen voll und ganz als gelungenes Eingabegerät - was allerdings auch zum Großteil daran liegen dürfte, dass sich im Vergleich zum Vorgänger für die PS2 kaum etwas geändert hat. Neu sind im Grunde nur die abkippbaren unteren Trigger-Tasten an der Rückseite des Pads. Dafür fehlt leider die bisher vorhandene Rumble-Funktion - ein doch deutliches Spielspaß-Manko. Nachdem Sony Computer Entertainment jedoch nun Immersions Vibrationstechnik einsetzen darf, könnte die Rumble-Funktion in Zukunft wieder hinzukommen.

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. INTARGIA Managementberatung GmbH, Dreieich

Die stattdessen integrierte Motion-Sensing-Technik mit ihrem Sechs-Achsen-System ermöglicht dafür zwar die Bedienung durch das Bewegen des Controllers, allerdings wirkt das Ganze - zumindest bei den derzeit erhältlichen Spielen wie Resistance: Fall Of Man - eher halbherzig umgesetzt und sicherlich nicht vergleichbar mit den vielseitigen bewegungssensitiven Controllern des Nintendo Wii.

Ist der Controller nicht via USB-Kabel an die PS3 angeschlossen - etwa auch, um aufgeladen zu werden -, kommuniziert er via Bluetooth mit der Konsole; insgesamt lassen sich so sieben Controller drahtlos mit der PS3 verbinden. Ein einfacher Druck auf den Startknopf in der Mitte des Pads reicht dabei zum Anmelden und Synchronisieren. Via USB oder Bluetooth lässt sich beispielsweise auch eine Tastatur anschließen; hilfreich, wenn man die PS3 auch zum Surfen nutzen will.

Dank des bereits vorab installierten Browsers ist Letzteres problemlos und auch recht bequem möglich: Die Online-Funktion der Konsole beschränkt sich also nicht nur auf die vom jeweiligen Spieletitel angebotenen Multiplayer-Optionen sowie die kommende, Second-Life-artige Welt Sony Home - auch als Internetterminal im Wohnzimmer macht das Gerät durchaus eine gute Figur.

 Test: PlayStation 3 - Ein blaues Wunder?Test: PlayStation 3 - Ein blaues Wunder? 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Till 29. Mär 2007

Hallo, vielleicht auch einfach wegen den Aussagen des Herren hier: Ken Kutagari...

SX 27. Mär 2007

Das Spiel ist ein grau in grau. Das wollte ich damit andeuten. :) Der Start war aber vor...

steftyp 27. Mär 2007

zum launch"erfolg": http://www.ukresistance.co.uk/ mal ne ganz interessante seite, falls...

geneppterkunde 26. Mär 2007

Ach, auf der einen Seite machst Du dich über Sonys voreilige Ankündigungen (und nicht...

Müllmann 26. Mär 2007

Ja, aber das war beider PS2 am Anfang genau so - auch die hatte eine, verglichen mit PC...


Folgen Sie uns
       


Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018)

Die OLED-Technik macht im Leuchtenbereich Fortschritte.

Neue OLED-Leuchtmittel angesehen (Light and Building 2018) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /