Abo
  • Services:

Drahtloses USB mit 480 MBit/s wird ISO-Standard

Erste Produkte noch nicht in Sicht

Die WiMedia-Allianz um Intel, NEC und Microsoft kann einen weiteren Etappensieg im Kampf um den breitbandigen Funk für die Datenübertragung auf kurze Entfernungen verbuchen. Die bisherigen Normen des Gremiums sind nun von der ISO anerkannt, so dass einer Zulassung in den einzelnen Ländern nur noch wenig im Wege steht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Anerkennung der "International Organisation for Standardization" (ISO) hat die auch als "Ultra-Wideband" (UWB) bekannte Technik eine wichtige Hürde genommen. Dem Namen entsprechend belegt UWB Frequenzen von 3,1 bis 10,6 GHz, es handelt sich also um Mikrowellen - die zudem auch mit WLANs und Satellitenübertragungen kollidieren.

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. Lehmann&Voss&Co. KG, Hamburg

Der UWB-Funk arbeitet aber mit sehr geringen Signalstärken und kann die verwendeten Frequenzen sehr schnell wechseln, um andere Geräte nicht zu beeinträchtigen. Die Anerkennung als ISO-Standard ist ein Erfolg für das WiMedia-Konsortium, da neben seinem Vorschlag auch ein Entwurf des "UWB-Forums" im Rennen war. Ein anderes Gremium, das USB Implementors Forum, hatte sich jedoch schon für die UWB-Umsetzung von WiMedia ausgesprochen.

Unter dem Schlagwort "Wireless USB" führte auch WiMedia-Mitbegründer Intel UWB auf seiner Entwicklerkonferenz IDF immer wieder vor. Über ein bis zwei Meter ließen sich bei Sichtverbindung 480 MBit/s erreichen, was der Bruttorate von USB 2.0 entspricht. Wireless USB ist dabei softwarekompatibel zu verdrahtetem USB, was den Entwicklungsaufand reduziert. Auf 10 Meter Distanz sollen immerhin noch 110 MBit/s erreicht werden können.

Auch andere Funkstandards, die dem Kabelersatz bei temporären Netzen dienen, wurden bereits mit UWB vorgeführt - beispielsweise Bluetooth. International verfügbare Produkte hat jedoch noch kein Unternehmen angekündigt, da die Freigabe der Frequenzen in vielen Ländern noch aussteht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

wizo006 28. Sep 2010

I frag mi viel mehr warum sie die normalen Kabel nit schon längst durch Glasfaser-Kabel...

Thems 12. Dez 2007

9x klug 22. Mär 2007

Ganz meine Meinung, einheitliche Li-Ion-Akkus wären ein Segen, ganz abgesehen von den...

antiatomkraft 22. Mär 2007

jup, nur das dann alles metall glühen und besteck wie bei lost rumfliegen würde ;)

thomas_ 22. Mär 2007

ganz richtig :) außerdem wird Bluetooth 3 abwärtskompatibel zu den bisherigen Bluetooth...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
    •  /