Drahtloses USB mit 480 MBit/s wird ISO-Standard

Erste Produkte noch nicht in Sicht

Die WiMedia-Allianz um Intel, NEC und Microsoft kann einen weiteren Etappensieg im Kampf um den breitbandigen Funk für die Datenübertragung auf kurze Entfernungen verbuchen. Die bisherigen Normen des Gremiums sind nun von der ISO anerkannt, so dass einer Zulassung in den einzelnen Ländern nur noch wenig im Wege steht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Anerkennung der "International Organisation for Standardization" (ISO) hat die auch als "Ultra-Wideband" (UWB) bekannte Technik eine wichtige Hürde genommen. Dem Namen entsprechend belegt UWB Frequenzen von 3,1 bis 10,6 GHz, es handelt sich also um Mikrowellen - die zudem auch mit WLANs und Satellitenübertragungen kollidieren.

Stellenmarkt
  1. System Administrator (w/m/d) Business Systems
    Deutsche Welle, Bonn
  2. DevOps Engineer (m/w/d) Schwerpunkt E-Commerce Bereich Produktdatenmanagement / Digitalisierung
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
Detailsuche

Der UWB-Funk arbeitet aber mit sehr geringen Signalstärken und kann die verwendeten Frequenzen sehr schnell wechseln, um andere Geräte nicht zu beeinträchtigen. Die Anerkennung als ISO-Standard ist ein Erfolg für das WiMedia-Konsortium, da neben seinem Vorschlag auch ein Entwurf des "UWB-Forums" im Rennen war. Ein anderes Gremium, das USB Implementors Forum, hatte sich jedoch schon für die UWB-Umsetzung von WiMedia ausgesprochen.

Unter dem Schlagwort "Wireless USB" führte auch WiMedia-Mitbegründer Intel UWB auf seiner Entwicklerkonferenz IDF immer wieder vor. Über ein bis zwei Meter ließen sich bei Sichtverbindung 480 MBit/s erreichen, was der Bruttorate von USB 2.0 entspricht. Wireless USB ist dabei softwarekompatibel zu verdrahtetem USB, was den Entwicklungsaufand reduziert. Auf 10 Meter Distanz sollen immerhin noch 110 MBit/s erreicht werden können.

Auch andere Funkstandards, die dem Kabelersatz bei temporären Netzen dienen, wurden bereits mit UWB vorgeführt - beispielsweise Bluetooth. International verfügbare Produkte hat jedoch noch kein Unternehmen angekündigt, da die Freigabe der Frequenzen in vielen Ländern noch aussteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wizo006 28. Sep 2010

I frag mi viel mehr warum sie die normalen Kabel nit schon längst durch Glasfaser-Kabel...

Thems 12. Dez 2007

9x klug 22. Mär 2007

Ganz meine Meinung, einheitliche Li-Ion-Akkus wären ein Segen, ganz abgesehen von den...

antiatomkraft 22. Mär 2007

jup, nur das dann alles metall glühen und besteck wie bei lost rumfliegen würde ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Konkurrenz für Disney+ und Netflix: Paramount+ startet in Deutschland
    Konkurrenz für Disney+ und Netflix  
    Paramount+ startet in Deutschland

    Der Wettbewerbsdruck steigt weiter. Paramount startet mit seinem Streamingdienst Paramount+ und das Jahresabo gibt es zum Sonderpreis.

  2. Atari: Akka Arrh bekommt nach 40 Jahren eine zweite Chance
    Atari
    Akka Arrh bekommt nach 40 Jahren eine zweite Chance

    Können Videospieler heute mehr als früher? Atari bringt Akka Arrh neu auf mehrere Plattformen - 1982 war es zu schwierig.

  3. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Erst vor einem Jahr hat die Bundeswehr für 600 Millionen Euro Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden neue angeschafft.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.640,90€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /