CeBIT meldet erfolgreiche Trendwende

Die CeBIT 2008 findet in verkürzter Form statt

Mit einem Besucher-Plus von über 10 Prozent auf 480.000 geht heute die CeBIT 2007 zu Ende. Die Veranstalter sehen damit die Trendwende erreicht, wobei nicht genau gesagt wird, wie sich die Billig-Tickets auf die Besucherzahlen ausgewirkt haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die CeBIT 2007 zählte rund 106.000 ausländische Besucher aus über 100 Ländern, vor allem aber aus Asien und Nordamerika. Ihnen gegenüber standen 6.153 Aussteller aus 77 Ländern, die sich positiv bis sehr positiv über die gestiegene Zahl und die Qualität ihrer Gesprächspartner äußerten.

Stellenmarkt
  1. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
  2. Softwareentwickler für Medizinprodukte (m/w/d)
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
Detailsuche

"Mit der CeBIT 2007 haben wir die Trendwende erfolgreich gemeistert. Das neue Konzept für 2008 baut darauf auf. Die CeBIT hat ihre Rolle als Wirtschaftsmotor und Ideengeber der Branche bekräftigt", meint Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe.

Die im Verband Bitkom organisierten Unternehmen zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe: "Die Aufbruchstimmung in der Branche war auf der Messe überall zu spüren. Unternehmen wie Privatkunden investieren derzeit viel in digitale Anwendungen und Lösungen", sagte Bitkom-Präsidiumsmitglied und Arcor-Chef Harald Stöber.

Vor allem eine gestiegene Zahl an Fachbesuchern mit entsprechender Entscheidungskompetenz erfreute die Aussteller: Mit 379.000 Fachbesuchern konnte die Zahl des Vorjahres um 14.000 gesteigert werden.

Die CeBIT 2008 findet in verkürzter Form und mit einer neuen Tagesaufteilung von Dienstag, den 4. März 2008, bis Sonntag, den 9. März 2008, statt. Bisher lief die Messe von Donnerstag bis zum Mittwoch der darauf folgenden Woche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /