Abo
  • Services:
Anzeige

Europas Schnellster: Allianz deutscher Supercomputer

Vier Rechner bewerben sich im Verbund um EU-Rechenzentrum

Die vier schnellsten wissenschaftlichen deutschen Supercomputer aus Jülich, München und Stuttgart werden mit einem Hochgeschwindigkeitsnetz mit bis zu 40 GBit/s verbunden. Zusammen bilden die Rechner dann das "Gauss Centre for Supercomputing" (GCS), das sich um die Ausschreibung eines von der EU geförderten Rechenzentrums bewirbt.

An dem neuen Rechnernetz beteiligen sich das Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS), das Leibniz-Rechenzentrum in Garching bei München (LRZ) und die zwei Computer des Jülicher John-von-Neumann-Instituts für Computing (NIC). Zusammen sollen die Rechner schon jetzt eine Leistung von 90 Teraflops erreichen. Durch Aufrüsten der Rechner und des Netzes soll es bis 2009 mehr als 1 Petaflops sein.

Anzeige

Zu diesen Upgrades gehört beispielsweise der Tausch der Prozessoren am LRZ durch Dual-Core-Itaniums und die schnellere Vernetzung. Bisher kommunizieren die drei Rechenzentren über das europäische Forschungsnetz DEISA mit 10 GBit/s, wollen aber bald Tests mit 40 GBit/s aufnehmen. Bisher kommt das LRZ mit seinem Verbund aus SGI Altix 4700 auf 26 Teraflops, will aber 2007 schon 60 Teraflops erreichen. In Stuttgart rechnet man mit einer NEC SX/8 mit 12 Teraflops, Jülich bietet mit einem IBM Blue Gene/L 46 Teraflops und über einen IBM P690-Cluster weitere 9 Teraflops.

Schon jetzt sollen die drei Supercomputer-Sites zusammen die höchste in Europa über ein System verfügbare Rechenleistung für technisch/wissenschaftliche Anwendungen erreichen. Um 1 Petaflops zu erreichen, fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung das GCS-Projekt von 2007 bis 2009 mit insgesamt 30 Millionen Euro. Forschungsministerin Annette Schavan meinte dazu in einer Pressemitteilung: "Eine leistungsfähige Rechnerinfrastruktur ist für Wissenschaft und Wirtschaft in Deutschland von herausragender Bedeutung. Die strategische Allianz der drei Höchstleistungsrechenzentren Jülich, München/Garching und Stuttgart stärkt Deutschland im internationalen Wettbewerb."

Dabei ist Deutschland zunehmend ins Hintertreffen geraten. Laut der letzten Top-500-Liste der schnellsten Supercomputer stehen 300 der schnellsten Rechner weltweit in den USA, nur 19 in Deutschland. Die Europäische Union hat deswegen eine Ausschreibung für ein europäisches Supercomputer-Zentrum gestartet, die bis 2009 läuft. Deutschland hofft, über den GCS-Verbund den Zuschlag zu erhalten - der ausgewählte Supercomputer soll dann von der EU gefördert werden.


eye home zur Startseite
hobel 21. Mär 2007

Tja, evtl hat da jemand nicht auf die Top500 geschaut, sondern auf...

/b/ 21. Mär 2007

habe das letztemal vor ca 3 jahren mit denen am LRZ palavert und die haben was von...

Tja 21. Mär 2007

Tja, das Britische ist allerdings das Original.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Hamburg, Greven
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  3. Zurich Gruppe Deutschland, Bonn
  4. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  3. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel