Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft erklärt neue Bezeichnungen für Windows Mobile 6

Drei Ausbaustufen von Windows Mobile erhalten neue Namen

In einem Blog-Eintrag erklärt Microsoft, wie es dazu kam, dass die Varianten von Windows Mobile 6 neue Bezeichnungen erhalten haben. Vor allem die Microsoftsche Produktschöpfung "PocketPC" sorgte bei den Kunden für Verwirrung, was der Konzern mit der neuen Namensgebung abstellen will.

Zugegeben: Selbst Fachleute verzweifelten daran, durchzublicken, welche Variante von Windows Mobile sich hinter den oft nicht gerade erhellenden Produktbezeichnungen verborgen hat. In klassischen PDAs ohne Telefonfunktionen kam "Windows Mobile für Pocket PC" zum Einsatz, während Smartphones mit "Windows Mobile für Pocket PC Phone Edition" ausgerüstet wurden. Letztere Variante findet sich in den meisten Windows-Mobile-Smartphones und meist in Geräten in klassischer PDA-Bauweise.

Anzeige

Eher ein Nischendasein im Markt fristet die Sonderausführung "Windows Mobile for Smartphones". Diese wurde vornehmlich für Smartphones verwendet, die in klassischen Handy-Gehäusen steckten. Im Unterschied zur eigentlichen Smartphone-Plattform wies diese Windows-Mobile-Variante keine Touchscreen-Unterstützung auf und bot nur eine Anzeige von Office-Dokumenten und keine Bearbeitungsfunktionen.

Auf Microsofts Windows-Mobile-Blog gestand Microsoft nun ein, dass die Mehrzahl der Kunden diese von dem Konzern erdachte Namensgebung nicht nachvollziehen konnte. Dabei verwendet Microsoft diese Bezeichnungen seit nunmehr fast vier Jahren. Für die Mehrzahl der Kunden bleibt es aber unverständlich, warum etwa die Smartphone-Edition von Windows Mobile nicht für Geräte verwendet werden kann, die unzweideutig als Smartphones vermarktet werden.

Mit Windows Mobile 6 verabschiedet sich Microsoft von dieser so schwer nachvollziehbaren Einteilung. Bei Windows Mobile 6 heißt die ehemalige Smartphone-Ausführung nun Standard und die bisherige "Windows Mobile für Pocket PC Phone Edition" trägt den Titel Professional. Weiterhin fehlt der Standard-Ausführung eine Touchscreen-Unterstützung. Die dritte Ausbaustufe trägt den Namenszusatz Classic, ist auf den Einsatz in PDAs zugeschnitten und bietet keine Telefonfunktionen.

Bleibt das Problem, dass die einzelnen Varianten von Windows Mobile auch mit der neuen Namensgebung wahre Wortungetüme geblieben sind.


eye home zur Startseite
MobileOverflow 21. Mär 2007

Noch besser ist, dass Windows Mobile 6 (wie auch schon Windows Mobile 2005) auf Windows...

Sukram71 21. Mär 2007

Das würde die Software aber wohl viel größer machen. Bei PCs machten ein paaar MB mehr...

McLoad 21. Mär 2007

A) Dann sollte sich Golem mal klarer ausdrücken, ich bezog die 4 Jahre nämlich unter...

ß?ß! 21. Mär 2007

Ich weiß auch gar nicht wo man solche Leute findet die sich so irrsinnig blödsinnige...

Daggett meint 21. Mär 2007

Was wäre denn der unterschied zwischen "Phone Edition" und "Smartphone"...? Das ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. NIHON KOHDEN EUROPE GmbH, Frankfurt
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. SIGMETA Informationsverarbeitung und Technik GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Einführungsedition nur für begrenzte Zeit verfügbar!) - Aktuell nicht bestellbar...
  2. (u. a. Tomb Raider 9,99€ und Command & Conquer The Ultimate Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Windows 10

    Microsoft will auf Zwangsupdates verzichten

  2. Brio 4K Streaming Edition

    Logitech-Kamera für Lets-Player und andere Streamer

  3. Vor Bundestagswahl

    Facebook löscht Zehntausende Spammer-Konten

  4. Bilderkennung von Google

    Erste Hinweise auf Lens in der Google-App

  5. Open Source

    Node.js-Führung zerstreitet sich über Code-of-Conduct

  6. Enigma ICO

    Kryptowährungshacker erbeuten halbe Million US-Dollar

  7. SNES Classic Mini

    Mario, Link und Samus machen den Moonwalk

  8. Bixby

    Samsungs Sprachassistent kommt auf Englisch nach Deutschland

  9. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen

  10. Knights Mill

    Intels Xeon Phi hat 72 Kerne und etwas Netburst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered im Test: Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
Starcraft Remastered im Test
Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Starcraft Remastered "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Wieder so ein SJW-Irrsinn.

    Sinnfrei | 20:27

  2. Re: Zwangs-Updates und -Upgrades - die...

    Apollo13 | 20:14

  3. Re: Wann gibt es endlich "schöne" Gaminglaptops...

    Umaru | 20:13

  4. Re: Schwierigkeit aufgeweicht

    HorkheimerAnders | 20:10

  5. Re: Hoffentlich wieder ein Anno, und kein Murks...

    ArcherV | 20:07


  1. 18:04

  2. 17:49

  3. 16:30

  4. 16:01

  5. 15:54

  6. 14:54

  7. 14:42

  8. 14:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel