• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe: CS3 soll's richten

Umsatz geht im ersten Quartal 2006/2007 zurück

Adobe bereitet sich auf den größten Produktstart in seiner Geschichte vor und geht davon aus, mit dem Erscheinen der Creative Suite 3 (CS3) die Umsätze wieder zu steigern. Im ersten Quartal 2006/2007 erzielte das Unternehmen nur einen Umsatz von 649,4 Millionen US-Dollar, was unter dem Wert von 655,5 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2005/2006 liegt.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Gewinn nach GAAP lag mit 146,3 Millionen US-Dollar dabei höher als ein Jahr zuvor, als Adobe 130 Millionen US-Dollar erwirtschaftete. Der Nettogewinn lag bei 143,9 Millionen US-Dollar, verglichen mit 105,1 Millionen US-Dollar im ersten Quartal 2005/2006.

Solide sei das erste Quartal verlaufen, sagt Adobe-Chef Bruce Chizen, der große Hoffnungen in die neuen Produkte seines Unternehmens setzt. Im Geschäftsjahr 2006/2007 will Adobe 15 Prozent mehr Umsatz erzielen als 2005/2006. Zudem soll die Gewinnmarge um zwei Prozent steigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

aff 28. Mär 2007

haha scheiss auf linux

Graf Porno 23. Mär 2007

Tatsächlich! Danke. Schade, dass es sowas nicht bei Illustrator gibt. U.a. schade...

00.99.11.0.u 21. Mär 2007

Mit der Qualität von Adobe-Produkten geht es seit Jahren rapide bergab. Solange sie das...

uluru 21. Mär 2007

Wann gibts davon eigentlich mal ne Linuxversion ? Das CS2 ist bisher der einzige Grund...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /