Abo
  • Services:

Farbsublimations-Fotodrucker mit Pivot-Display

Sagem Agfaphoto AP2300 mit eingebauten Bildverarbeitungsfunktionen

Sagem hat einen neuen Thermosublimationsdrucker für Fotos vorgestellt, der mit einem drehbaren, 2,4 Zoll großen LC-Farbdisplay ausgerüstet ist. Der Sagem Agfaphoto AP2300 kann damit Fotos von Speicherkarten anzeigen, für die er ein Lesegerät besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Über das Display können die Bilder ausgewählt, vergrößert oder verkleinert und nachbearbeitet bzw. zugeschnitten werden. Zudem können Rahmen und verschiedene Spezialeffekte wie Schwarz-Weiß, Sepia, Negativ, Wasserfarben etc. angewendet werden.

Stellenmarkt
  1. Convidis AG, Sankt Gallen (Österreich)
  2. OBERMEYER Servbest GmbH, München

Zur Bedienung sind acht Tasten und ein Bedienfeld mit vier Cursortasten eingebaut. Die Bildbearbeitungsfunktionen können zum Beispiel Fotos nachschärfen, Kontraste verbessern und Schatten aufhellen. Auch die Korrektur des Rote-Augen-Effekts ist nach Herstellerangaben möglich. Sagem fasst die Bildbearbeitungsfunktionen unter dem Begriff Crystal Image zusammen.

Der Fotodrucker lässt sich von oben öffnen, um das Farbband bzw. die Papierkassette auszutauschen. Das Kartenlesegerät verarbeitet CF I+II, Microdrive, Memory Stick/Pro, xD Card, SM, MMC, SD, Memory Stick duo und mini SD. Außerdem kann die Kamera per USB an den Rechner und PictBridge- bzw. DPOF angeschlossen werden.

Der AP 2300 misst 140 x 200 x 83 mm und wiegt 1,5 kg. Preis und Erscheinungsdatum teilte das Unternehmen noch nicht mit. Ende September 2006 hat der französische Hersteller Sagem exklusiv auf drei Jahre die Lizenz erhalten, das Agfaphoto-Markenzeichen für seine Fotodrucker zu verwenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,99€

Naomi 21. Mär 2007

...denn all das können Samsung & Co. (mit minimalen Abstrichen) schon lange. Ich suche...

Fincut 21. Mär 2007

Jetzt weiß ich wie groß und schwer der Drucker ist, aber über die maximale Druckgröße...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /