Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei

Koexistenz beider Formate absehbar

Auch auf der CeBIT 2007 spielte der "Kampf" der beiden konkurrierenden DVD-Nachfolger, der Blu-ray Disc und der HD-DVD, wieder eine Rolle. Doch während die Blu-ray Disc Association noch vom Sieg ihres optischen Datenträgers binnen drei Jahren träumte, haben sich die Hersteller hinter den Kulissen längst auf die Koexistenz beider Formate eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl bei der Blu-ray Disc als auch der HD-DVD müssen die Versprechen, aus einem Tröpfeln von hochauflösenden Filmen einen stetigen Strom zu machen, noch eingelöst werden. Bis jetzt haben nur eine Hand voll hochauflösender Filme ihren Weg in den europäischen Handel gefunden. Und nur wer beide Formate abspielen kann, der wird nichts verpassen - denn nicht alle Filme erscheinen für beide Formate, vor allem nicht die von Sony. Ansonsten bleibt aber immer noch die deutlich günstigere DVD, welcher die Branche noch ein langes Leben prophezeit.

Von der Auflösung der hochauflösenden Filmen profitiert in der Regel nur, wer bereits einen Flachbildfernseher mit größerer Bilddiagonale und einer Auflösung ab 1.280 x 720 (720p) Bildpunkten hat. Wirklich auffällig wird der Unterschied zur DVD, wenn ein hochauflösender Projektor in Verbindung mit einer großen Leinwand zum Einsatz kommt - die Grenzen der DVD werden bei der starken Vergrößerung nämlich recht schnell deutlich.

Blu-ray Disc und HD-DVD sollen jedoch nicht nur mit ihrer Auflösung glänzen, sondern auch deutlich interessanteres Bonusmaterial ermöglichen. Und dazu war auf der CeBIT - zumindest im Rahmen der HD-DVD-Pressekonferenz - endlich mal zu sehen, wie das aussehen könnte. Gezeigt wurde das am Beispiel der ersten Folge der sechsteiligen japanischen Anime-Serie Freedom Project aus dem Jahre 2006.

Während bisherige HD-DVDs bisher kaum Nutzen aus den interaktiven Möglichkeiten des Mediums ziehen, fängt Bandai bei der Freedom-HD-DVD schon an, mit den in Aussicht gestellten Online-Funktionen zu spielen. Aus dem Menü der HD-DVD kann so etwa vom vernetzten HD-DVD-Player zusätzliches Filmmaterial heruntergeladen werden, in der Demonstration war es noch ein kurzes niedrig auflösendes Video. Für die Zukunft wären aber auch höher auflösende vollständige Serienfolgen oder Filme denkbar - abhängig von der Bandbreite.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


gandalf 16. Mär 2008

Jetzt steigen die Preise für Blu-Ray Laufwerke. Aber man sollte sich gut informieren...

xXSvenXx 13. Aug 2007

Kauf dir eine Sony=) Dann haste was richtiges...

-horn- 22. Mär 2007

moien, jau, das mit dem nachgereichten deutschen ton glaub ich, dass der nicht kommen...

-horn- 22. Mär 2007

wieder jemand der von sich auf andere schliesst! also ich kenn nicht alle...

Der Nordstern 22. Mär 2007

Die Einigung auf zwei Formate ist für den Endverbraucher eher ein Hindernis. Warum sollte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /