Abo
  • IT-Karriere:

Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei

Koexistenz beider Formate absehbar

Auch auf der CeBIT 2007 spielte der "Kampf" der beiden konkurrierenden DVD-Nachfolger, der Blu-ray Disc und der HD-DVD, wieder eine Rolle. Doch während die Blu-ray Disc Association noch vom Sieg ihres optischen Datenträgers binnen drei Jahren träumte, haben sich die Hersteller hinter den Kulissen längst auf die Koexistenz beider Formate eingestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl bei der Blu-ray Disc als auch der HD-DVD müssen die Versprechen, aus einem Tröpfeln von hochauflösenden Filmen einen stetigen Strom zu machen, noch eingelöst werden. Bis jetzt haben nur eine Hand voll hochauflösender Filme ihren Weg in den europäischen Handel gefunden. Und nur wer beide Formate abspielen kann, der wird nichts verpassen - denn nicht alle Filme erscheinen für beide Formate, vor allem nicht die von Sony. Ansonsten bleibt aber immer noch die deutlich günstigere DVD, welcher die Branche noch ein langes Leben prophezeit.

Von der Auflösung der hochauflösenden Filmen profitiert in der Regel nur, wer bereits einen Flachbildfernseher mit größerer Bilddiagonale und einer Auflösung ab 1.280 x 720 (720p) Bildpunkten hat. Wirklich auffällig wird der Unterschied zur DVD, wenn ein hochauflösender Projektor in Verbindung mit einer großen Leinwand zum Einsatz kommt - die Grenzen der DVD werden bei der starken Vergrößerung nämlich recht schnell deutlich.

Blu-ray Disc und HD-DVD sollen jedoch nicht nur mit ihrer Auflösung glänzen, sondern auch deutlich interessanteres Bonusmaterial ermöglichen. Und dazu war auf der CeBIT - zumindest im Rahmen der HD-DVD-Pressekonferenz - endlich mal zu sehen, wie das aussehen könnte. Gezeigt wurde das am Beispiel der ersten Folge der sechsteiligen japanischen Anime-Serie Freedom Project aus dem Jahre 2006.

Während bisherige HD-DVDs bisher kaum Nutzen aus den interaktiven Möglichkeiten des Mediums ziehen, fängt Bandai bei der Freedom-HD-DVD schon an, mit den in Aussicht gestellten Online-Funktionen zu spielen. Aus dem Menü der HD-DVD kann so etwa vom vernetzten HD-DVD-Player zusätzliches Filmmaterial heruntergeladen werden, in der Demonstration war es noch ein kurzes niedrig auflösendes Video. Für die Zukunft wären aber auch höher auflösende vollständige Serienfolgen oder Filme denkbar - abhängig von der Bandbreite.

Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,95€
  2. 4,19€
  3. (-40%) 29,99€

gandalf 16. Mär 2008

Jetzt steigen die Preise für Blu-Ray Laufwerke. Aber man sollte sich gut informieren...

xXSvenXx 13. Aug 2007

Kauf dir eine Sony=) Dann haste was richtiges...

-horn- 22. Mär 2007

moien, jau, das mit dem nachgereichten deutschen ton glaub ich, dass der nicht kommen...

-horn- 22. Mär 2007

wieder jemand der von sich auf andere schliesst! also ich kenn nicht alle...

Der Nordstern 22. Mär 2007

Die Einigung auf zwei Formate ist für den Endverbraucher eher ein Hindernis. Warum sollte...


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

    •  /