Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei

Zumindest einige Filmstudios wollen nicht von dieser Kontrollmöglichkeit lassen, welche die Märkte voneinander trennen soll. Toshiba zufolge ist aber noch nicht einmal klar, wie die Regional-Codes umgesetzt werden - die aktuellen HD-DVD-Player sollen auch in Zukunft Regional-Code-frei bleiben und später nicht ausgesperrt werden.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. Team Lead Software Development (m/f/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Dass bisher kaum Blu-ray- und HD-DVD-Filme mit aufwendigem Bonusmaterial und Online-Extras existieren, liegt auch daran, dass der komplexe Code die Authoring-Studios vor neue Herausforderungen stellt. Es dauere etwa neun bis zwölf Monate, um die erste HD-DVD zu entwickeln, so die Erfahrung von Lubomir Celar, der Mitgründer und Chef der Prager Produktionsstudios Digital Media Productions (DMP) und Universal Production Partners (UPP) im Rahmen der HD-DVD-Pressekonferenz auf der CeBIT. Seine Studios haben unter anderem die europäische Sprachversion der Herr-der-Ringe-Spielfilm-DVDs produziert. Kritik übte Celar am Blu-ray-Lager, das sich kaum um europäische Produktionsstudios kümmere.

In diesem Bereich will die HD-DVD Promotion Group es eigenen Angaben zufolge besser machen - und gab anlässlich der CeBIT die Gründung einer "European Promotional Group" bekannt. Ziel sei es, europäische Filmwirtschaft - darunter die Film- und Authoring-Studios - einzubeziehen und letztlich auch für das Format und seine Möglichkeiten zu gewinnen. Auch unabhängige Filmproduzenten sollen umworben werden.

Bereits jetzt stammen laut HD-DVD Promotion Group mehr als ein Drittel der HD-DVD-Filme aus Europa und würden bisher nur auf HD-DVD, nicht aber auf Blu-ray vorliegen. Die Blu-ray Disc Association hofft, dass bald auch der europäische Markt auf ihren Zug aufspringt, in der Pressekonferenz ging es aber eher um Filme der großen Hollywood-Studios.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS): virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Man darf also gespannt sein, wie sich das Filmangebot im Laufe der nächsten Monate und Jahre entwickeln wird. Zumindest für den Moment sieht es so aus, als ob die HD-DVD nicht nur wegen des noch fehlenden Regional-Codes für Cineasten mit Hang zu Hollywood-fernen Filmen relevanter sein könnte. Letztlich gilt das aber vermutlich sowohl für Blu-ray als auch HD-DVD, denn wer außer Filmfans interessiert sich schon für die beiden DVD-Nachfolger, die vor allem erstmal Investitionen in ein ganzes Sammelsurium neuer Technik erfordern. Die DVD erfreut sich derweil weiter steigender Verkaufszahlen, während ihre Nachfolger im Verkaufsrang noch unter "ferner liefen" zu finden sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Blu-ray und HD-DVD - Der Kampf ist vorbei
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


gandalf 16. Mär 2008

Jetzt steigen die Preise für Blu-Ray Laufwerke. Aber man sollte sich gut informieren...

xXSvenXx 13. Aug 2007

Kauf dir eine Sony=) Dann haste was richtiges...

-horn- 22. Mär 2007

moien, jau, das mit dem nachgereichten deutschen ton glaub ich, dass der nicht kommen...

-horn- 22. Mär 2007

wieder jemand der von sich auf andere schliesst! also ich kenn nicht alle...

Der Nordstern 22. Mär 2007

Die Einigung auf zwei Formate ist für den Endverbraucher eher ein Hindernis. Warum sollte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kickstarter
Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi

Auf Basis des Raspberry Pi CM 4 entsteht die Pibox. Mittels Carrier-Platinen können daran zwei 2,5-Zoll-Laufwerke angeschlossen werden.

Kickstarter: Die Pibox ist ein Mini-NAS mit Raspberry Pi
Artikel
  1. Exascale: Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern
    Exascale
    Europa-Supercomputer nutzt ARM mit Intel-Beschleunigern

    Der erste europäische Supercomputer der Exascale-Klasse kombiniert eigene ARM-Prozessoren, die Sipearl Rhea, mit Intels Ponte Vecchio.

  2. S9U fürs Homeoffice: Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor
    S9U fürs Homeoffice
    Samsung stellt 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit KVM-Switch vor

    Der S9U ist Samsungs neuer 32:9-Bildschirm. Er integriert USB-C mit 90 Watt Power Delivery und einen KVM-Switch. Das Panel schafft 120 Hz.

  3. XTurismo: Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro
    XTurismo
    Fliegendes Jetski aus Japan für knapp 600.000 Euro

    Wo auch immer man sie fliegen dürfen wird, Multikopter für den Personentransport sind im Kommen. Dieses Flugobjekt stammt aus Japan.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • WD Black SN750 1TB 89,90€ • Acer 27" FHD 165Hz 191,59€ • PS5 Digital + 2. Dualsense + 100€-Amazon-Gutschein mit o2-Vertrag sofort lieferbar • Kingston 1TB PCIe 69,90€ • GTA Trilogy Definitive 59,99€ • Alternate-Deals (u. a. Apacer 960GB SATA 82,90€) [Werbung]
    •  /