Abo
  • Services:

Notebook-Displays mit LED-Beleuchtung

Neue TFT-Displays von Toshiba Matsushita Display Technology

Toshiba Matsushita Display Technology hat neue TFT-Displays für Notebooks mit LED-Hintergrundbeleuchtung vorgestellt. Im Vergleich zu herkömmlichen Notebook-Displays sollen damit dünnere und leichtere Bildschirme mit einem niedrigeren Stromverbrauch möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die TFT-Displays mit LED-Beleuchtung wurden in den Bildschirmgrößen 10,4 sowie 10,6 Zoll vorgestellt. Das 10,4-Zoll-Modell liefert eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln, kommt auf ein Gewicht von 120 Gramm und erreicht eine Helligkeit von 240 cd/m2 bei einem Strombedarf von 2,4 Watt. Das 10,6-Zoll-Display wiegt 150 Gramm, liefert eine Helligkeit von 300 cd/m2 sowie eine Auflösung von 1.280 x 768 Pixeln und hat einen Strombedarf von 2,8 Watt.

Notebook-Displays mit LED-Beleuchtung
Notebook-Displays mit LED-Beleuchtung
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Im Vergleich zu herkömmlichen TFT-Displays bringt die LED-Hintergrundbeleuchtung verschiedene Vorteile. So sollen damit dünnere und leichtere Geräte gefertigt werden können, die durch einen geringeren Stromverbrauch auffallen. Zudem verspricht die LED-Technik höhere Helligkeitswerte und die Displaybeleuchtung soll weniger anfällig für Ausfälle etwa durch starke Erschütterungen sein.

Toshiba Matsushita Display Technology machte keine Angaben, ab wann die neuen Displays verfügbar sind. Vermutlich sind sie in Kürze zu haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Thinkpad 21. Mär 2007

Wie erwähnt...mehr Helligkeit und mehr Stromersparnis als bisher hier geschrieben. Bei...

Tom42 21. Mär 2007

Wir haben hier schon einige spiegelnde LCDs mit Haarspray behandelt. Funktioniert sehr gut.

Fincut 21. Mär 2007

Beeilt Euch mal. Pseudeo-weiße (also blaue), statische LEDs sind doch völlig...

Lullog 21. Mär 2007

Wurde ja auch Zeit! Die Sony Vaio TX Serie hat schon seit 2 Jahren Displays mit LED...

erz 21. Mär 2007

isses scho wieder freitag?


Folgen Sie uns
       


Alienware Area-51m angesehen (CES 2019)

Das Area-51m von Dells Gaming-Marke Alienware ist ein stark ausgestattetes Spielenotebook. Das Design hat Dell überarbeitet und es geschafft, an noch mehr Stellen RGB-Beleuchtung einzubauen.

Alienware Area-51m angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /