Panasonic überarbeitet Blu-ray-Player

Firmware-Update für DMP-BD10 angekündigt

Panasonic hat anlässlich der CeBIT 2007 eine weiterentwickelte Version seines seit Ende 2006 ausgelieferten Blu-ray-Players DMP-BD10 angekündigt. Die Verbesserungen betreffen die Software, so dass Besitzer bestehender Geräte auch davon profitieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

DMP-BD10
DMP-BD10
Das Software-Update für den DMP-BD10 beinhaltet einen neuen Decoder, der auch die 7.1-Kanal-Soundformate Dolby TrueHD und DTS HD unterstützt. Außerdem erweitert es den Blu-ray-Player um die neue VIERA-Link-Funktion; die ab dem Modelljahrgang 2007 damit und mit HDAVI Control 2 ausgestatteten Panasonic-Geräte können so im Verbund über eine einzelne Fernbedienung gesteuert werden. Mit der HDAVI Control 1 bei den 2006er-Modellen konnten die verkabelten AV-Geräte über eine Fernbedienung nur ein- und ausgeschaltet werden.

Panasonic hat das Software-Update für den DMP-BD10 für April 2007 in Aussicht gestellt. Im Blu-ray-Bereich auf Panasonic.de oder über Panasonic-Service-Center soll das Update dann bezogen werden können. Ab April 2007 werden an den Handel gehende DMP-BD10-Geräte von Hause aus mit der neuen Firmware bespielt sein. Neu ist, dass für die 1.499,- Euro Panasonics Blu-ray-Player nicht mehr nur in Silber, sondern auch in Schwarz auf dem deutschen Mark erhältlich sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  2. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  3. Glasfaser: Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom
    Glasfaser
    Konkurrenz gegen Abschaltrecht des Kupfernetzes der Telekom

    Noch ist die Telekom weit davon entfernt, ihr Kupfernetz abschalten zu können. Doch erste Planungen laufen und die Konkurrenz stellt Forderungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /