Merian - Navigationssystem kennt Weg und Geschichte

Bild- und Audiodateien liefern Infos zu touristischen Sehenswürdigkeiten

Neben den klassischen Navigationsherstellern will auch Merian, bisher eher bekannt für seine Städteführer, eine eigene Navigationshardware auf den Markt bringen. Dabei positioniert sich der Verlag als Anbieter, der Reiseführung, Navigation und AudioGuide intelligent verknüpft. Der Merian scout Navigator soll über ein integriertes TMC-Stauwarnsystem verfügen, Bluetooth an Bord fehlt jedoch.

Artikel veröffentlicht am , yg

Merian scout Navigator
Merian scout Navigator
Der scout Navigator will neben der klassischen Routenfindung, die mit der Navigationssoftware Destinator 6.1 dargestellt wird, vor allem Infos zu den Sehenswürdigkeiten, Restaurants und Bars im Umkreis oder am Zielort vermitteln. Alle Informationen werden auf einem VGA-Touchscreen mit einer Bilddiagonale von 3,7 Zoll angezeigt. Der Touchscreen soll dabei wie das Display in Apples iPhone mit der sensibleTouch-Technik arbeiten. Für eine Auswahl ist dann kein fortdauernder Druck mehr auf den Bildschirm nötig, sondern eine Berührung reicht bereits aus, um ein Objekt auszuwählen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Bereich IT-Infrastruktur
    J. Schmalz GmbH, Glatten
  2. Data Scientist (m/w/d) für parametrische Versicherungen
    Hannover Rück SE, Hannover
Detailsuche

Das Navigationsgerät arbeitet mit dem GPS-Empfänger SirF STAR III und einem ATLAS-III-Prozessor, der mit 400 MHz getaktet ist. Zusätzlich ist für die Darstellung der Grafik ein Co-Prozessor mit 250 MHz an Bord, der Arbeitsspeicher beläuft sich auf 128 MByte. Als Datenspeicher verfügt der Scout Navigator über 4 GByte internen Flash-Speicher, der durch externe SD/MMC-Karten um bis zu 4 GByte erweitert werden kann. Als Betriebssystem nutzt Merian Microsoft WindowsCE 5.0.

Merian scout Navigator
Merian scout Navigator
Mittels GPS-Technologie identifiziert der scout Navigator den Standort und schlägt anhand dieser Daten verschiedene Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung vor. So listet das Gerät beispielsweise Museen in der Nähe auf.

Entlang den deutschen Autobahnen finden sich oft hellbraune Schilder, die auf Sehenswürdigkeiten in der Gegend hinweisen. Das Navigationssystem berechnet anhand der Fahrtgeschwindigkeit den besten Zeitpunkt zum Abspielen des AudioGuides und weist somit automatisch auf die Attraktionen am Weg hin. Dies soll laut Merian so rechtzeitig geschehen, dass der Autofahrer frühzeitig Bescheid weiß und an der nächsten Ausfahrt eventuell von der Autobahn abfahren und sich Burg, Schloss oder andere berühmte Gebäude ansehen kann.

Merian scout Navigator
Merian scout Navigator
Neben gut 800 Audiobeiträgen zu touristischen Highlights, die Merian als DriveBy-AudioGuide bezeichnet, bietet der Reiseverlag auch 27 WalkBy-AudioGuides zu Sehenswürdigkeiten in deutschen Großstädten wie Hamburg, München, Berlin, Köln, Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Leipzig und Dresden sowie 100 kurze literarische Zeitreisen quer durch Deutschland. Fotos und Bildmaterial kommen von den Zeitschriften Merian und Der Feinschmecker.

Auch im Vorfeld der Reise können Reiseinformationen zu touristischen Highlights, Hotels, Freizeitparks oder Veranstaltungsorten einer Stadt zu Hause aufgerufen werden. Eine Speicherfunktion ermöglicht die individuelle Zusammenstellung der ausgewählten POIs.

Die Akkulaufzeit beträgt laut Merian vier Stunden. Mit abgeschalteter Displaybeleuchtung soll der integrierte MP3-Player acht Stunden genutzt werden können.

Auf dem Merian scout Navigator sind ein Reiseführer Deutschland und Kartenmaterial für Europa vorinstalliert. Das Gerät soll ab Sommer 2007 im Handel erhältlich sein. Ein Preis steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. Ransomware: IT-Angriff auf Schwerin betrifft offenbar weitere Städte
    Ransomware
    IT-Angriff auf Schwerin betrifft offenbar weitere Städte

    Nach dem Ransomware-Angriff auf Schwerin und einen Landkreis haben nun auch weitere Städte in Mecklenburg-Vorpommern große IT-Probleme.

  3. Best Practices zur Absicherung der Cloud
     
    Best Practices zur Absicherung der Cloud

    Welchen Risiken und Bedrohungen ist die Unternehmens-IT bei der Nutzung von Cloud-Services ausgesetzt? Der Online-Workshop der Golem Akademie liefert wertvolle Konzepte für die IT-Praxis.
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 10% auf Gaming-Tische von Leet Desk & 1.800€ auf Laptops • 3 Spiele für 49€: PS, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /