Abo
  • Services:
Anzeige

Victorinox bringt Schweizer Taschenmesser mit MP3-Player

Musik-Player von Messer, Schere und Nagelfeile abtrennbar

USB ist bei modernen Schweizer Taschenmessern von Victorinox schon länger an Bord, nun hat auch ein kompletter MP3-Player seinen Weg in das Schweizer Taschenmesser gefunden - Modellname: "s.beat MP3". Bis zu 2 GByte sollen für MP3-, WMA- und Ogg-Vorbis-Dateien bereitstehen. Weiter sind auch noch ein Radio und ein Diktiergerät integriert. Daneben stehen natürlich auch ein Messer, eine Schere und eine Nagelfeile zur Verfügung.

Victorinox
Victorinox
Der Victorinox "s.beat MP3 Digital Audio Player", kurz s.beat MP3, verfügt über ein kleines dreizeiliges Display, das Auskunft über Titel und Status des gespielten Songs gibt. Es wird über einen Joystick am Gerät oder über die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung gesteuert. Eine Fernbedienung für einen Musik-Player ist bisher eher ungewöhnlich, schließlich will man beim Joggen oder in der U-Bahn so wenig Gerätschaft wie möglich mit sich herumschleppen. Victorinox versucht, diese Manko durch ein auffälliges Design auszugleichen.

Anzeige

Davon abgesehen wäre die Fernbedienung auch nicht vonnöten, da sie im Vergleich zum Steuerkreuz am Player selbst keine zusätzlichen Funktionen mit sich bringt. Die Musikdaten gelangen via einen Standard-USB-2.0-Hi-Speed-Anschluss auf den kleinen Player.

Victorinox
Victorinox
Wahlweise gibt es den s.beat auch als Flugzeugversion ohne Werkzeuge, so dass es beim Check-in keine Probleme gibt. Der Player kann vor dem Passieren der Sicherheitskontrollen mit einem Handgriff aus dem Messerkörper ausgeklinkt werden, anschließend steckt man die mitgelieferte Schutzkappe über den USB-Anschluss des Players und kann ihn so ins Flugzeug mitnehmen. Messerkörper und Werkzeuge werden vor dem Flug im Koffer verstaut.

In der Vollversion misst das Taschenmesser 74 x 22 x 24 mm und wiegt 72 Gramm, nur der MP3-Player liegt bei 74 x 18,5 x 17 mm und 45 Gramm. Ein 3,7-Volt-Lithium-Polymer-Akku ist integriert, Victorinox verspricht eine Laufzeit von 8 Stunden.

Den Player soll es mit 1- und 2-GByte-Speicher geben, einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.


eye home zur Startseite
Zargo 20. Mär 2007

Hallo, das Teil hab ich schon letzte Jahr auf der MagicMaps.de Webseite gesehen. Die...

Philipp Söhnlein 20. Mär 2007

Die Frage ist, wann Victorinox endlich mal auf die Idee kommt ein Messer mit...

rettich 20. Mär 2007

Ich hatte das Ding (1GB) im Herbst 2006 gekauft, das Produkt ist also wirklich nicht...

Lall 20. Mär 2007

Ich kann ja Victorinox verstehen, daß sie für Umsatzsteigerungen solcherlei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  3. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  4. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 189,99€
  2. (-75%) 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Die Kunden wollen, aber die Anbieter nicht

    azeu | 16:03

  2. Re: wenn jetzt noch die Zahlungsbereitschaft...

    azeu | 15:57

  3. Re: Also müssen Clienten gepatched werden, nicht...

    robinx999 | 15:44

  4. Re: "Die FRITZ!Box am Breitbandanschluss"

    robinx999 | 15:42

  5. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 15:38


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel