• IT-Karriere:
  • Services:

Debian-Gründer geht zu Sun

Ian Murdock will Solaris näher an Linux heranführen

Ian Murdock, Gründer des Debian-Projekts und bislang Chef-Techniker der Linux-Foundation, heuert bei Sun an. Er übernimmt dort die für ihn neu geschaffene Rolle des "Chief Operating Platforms Officer" und soll sich in dieser Position um die strategische Ausrichtung von Suns Solaris- und Linux-Aktivitäten kümmern.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch verrät Murdock nicht konkret, was seine Aufgaben bei Sun umfassen werden. Um Kern gehe es darum, dass Solaris in der Usability zu Linux aufschließt. Murdock ist der Auffassung, Solaris müsse sich in einige Punkten ändern und er ist nun offenbar in der Position, dies zu tun.

Seine Aufgaben bei der Linux Foundation wird Murdock niederlegen. Er war dort bislang als Chief Technology Officer tätig. Inwiefern er dem von ihm gegründeten Linux-Unternehmen Progeny erhalten bleibt, verriet Murdock nicht. Seine Rolle als Chairman für die Linux Standard Base (LSB) will er auch weiterhin ausüben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 80,99€
  2. 65,99€
  3. (-10%) 22,49€
  4. (-10%) 17,99€

c++fan 20. Mär 2007

Stimmt auf jeden Fall. Gerade bei Banken setzt sich der Preis für Software vor allem...

eiischbins 20. Mär 2007

Das war ironisch gemeint, oder? Was gibt´s denn da bitte aufzuschließen? Mehr Terminals...

DebianBefürworter 20. Mär 2007

Mich. Warum Leute Artikel lesen, die sie nicht interessieren, und sie anschließend noch...

ubuntu_user 20. Mär 2007

naja ich glaub nicht dass er bei 2 distributionen + leitende stelle bei sun...

MirkoMachine 20. Mär 2007

...und im zweiten Satz sind etliche Komma-Fehler: Noch verrät Murdock nicht konkret, was...


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /