Abo
  • Services:

KiSS 1600 - Netzwerk-DVD-Player kurz vor Auslieferung

Gerät wurde eigentlich schon für Weihnachten 2006 in Aussicht gestellt

Die Cisco-Tochter Linksys zeigt auch auf der CeBIT 2007 wieder ihren verspäteten netzwerkfähigen DVD-Player DP-1600 - der in Kürze endlich erscheinen soll. Vom Namen KiSS will sich das Unternehmen doch noch nicht trennen, anders als es noch auf der IFA 2006 zu hören war.

Artikel veröffentlicht am ,

KiSS 1600
KiSS 1600
Der KiSS 1600 ist ein DVD-Player, der u.a. auch hochauflösende DivX-, XviD-, Nero-Digital-, WMV- und H.264-Videos sowie MP3-, WMA- (inkl. WMA9-Pro 3), AAC-LC- und Ogg-Vorbis-Audiodateien abspielen kann. Auch BMP-, GIF-, JPEG- und PNG-Bilder lassen sich auf dem angeschlossenen Fernseher ausgeben. Bei der Wiedergabe von DVDs auf hochauflösenden Flachbildfernsehern soll das Bild auf 720p, 1080i und - obwohl nicht dafür zertifiziert - auch auf 1080p skaliert werden können.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Herz des neuen Netzwerk-DVD-Players ist ein EM8622L-Chip von Sigma Designs. Die Daten können entweder von CD/DVD, mittels USB-2.0-Anschlüss auch von USB-Sticks oder USB-Festplatten oder aus dem Netzwerk sowie Internet eingelesen werden. Dazu verfügt der KiSS 1600 über einen Ethernet-Anschluss und über WLAN nach IEEE 82.11g.

Da das Gerät auch ein UPnP-AV-Client ist, muss nicht mehr notwendigerweise die beiliegende PC-Link-Software (Windows/Mac OS X) genutzt werden, um auf die Audio-, Bild- und Videodaten im Netzwerk zuzugreifen. So ist es etwa auch möglich, direkt auf Netzwerkspeicher im Heimnetz zuzugreifen, wenn diese als UPnP-Server dienen.

KiSS 1600
KiSS 1600
Der neue KiSS-Player kann selbst auch als eingeschränkter UPnP-Server dienen, um im eigenen Heim Symbian-Smartphones wie Nokias N80 und N90 über Funk mit Audio- und Videostreams versorgen zu können. Dazu ist dann allerdings doch wieder eine Anbindung an einen PC mit der PC-Link-Software vonnöten, so ein Linksys-Sprecher.

Ab wann der KiSS 1600 nun - wie damals angekündigt - als Media Center Extender (MCX) für Windows Vista genutzt werden kann, wurde nicht angegeben. Auf der IFA 2006 warb KiSS noch damit, als Erster mit einer Anbindung an Windows Vista aufwarten zu können.

Über Linksys' Online-Service können - so der KiSS 1600 Zugang zum Internet hat - Internet-Radiostationen, Online-Spiele und andere Inhalte abgerufen werden - nur aus dem europäischen Video-on-Demand-Dienst für kostenpflichtige Video-Downloads wurde noch nichts. Bei den komplizierten Verhandlungen mit den Filmstudios bzw. Rechteinhalbern ist es noch nicht vorangegangen und Linksys spricht nur noch vorsichtig davon, den Markt zu evaluieren.

KiSS 1600
KiSS 1600
Zu den Anschlüssen zählen Scart, Komposit, S-Video, Komponenten-Video, HDMI, Stereo-Ton, optisches und koaxiales SPDIF sowie die bereits erwähnten Buchsen für USB-Datenträger und Ethernet.

Nachdem es zum Weihnachtsgeschäft 2006 nichts mehr mit der Auslieferung wurde - was bei den chronisch verspätet ausgelieferten KiSS-Playern nicht verwundert -, soll es nun bald so weit sein. Gegenüber Golem.de hieß es, dass die ersten paar Geräte unmittelbar nach der CeBIT 2007 an den Handel gehen, nennenswerte Stückzahlen aber erst im Laufe des April 2007 bereitstehen würden. Beim Preis hat sich nichts geändert, er liegt laut Linksys weiterhin bei 299,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Sankido 16. Okt 2007

Danke! Ich habe sowas befürchtet.

Tststs 23. Mär 2007

Weil das Gerät ein UPnP-Client ist (wie es auch im Bericht steht), in diesem Bereich...

honzfoth 19. Mär 2007

Nicht nur der schöne iMac verzichtet auf Antennen, schau dir mal das AppleTV an.

Graf Porno 19. Mär 2007

Du streamst aus Tauschbörsen? Wie das denn?

Nörgler2k 19. Mär 2007

Soll das jetzt ein Witz sein? Ich sehe keinen Smiley... Wenn ja, ist er nicht witzig...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /