Abo
  • Services:

Nero ermöglicht Blu-ray- und HD-DVD-Brennen unter Linux

Nero Linux 3 auf der CeBIT

Nero zeigte auf der CeBIT 2007 die Brennsoftware Nero Linux 3. Damit sollen auch Linux-Anwender Daten auf Blu-ray- und HD-DVD-Scheiben brennen können. Zudem wurde nun die Benutzeroberfläche der von Nero Burning ROM 7 optisch angeglichen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

"Nero hat schon vor einiger Zeit die Wichtigkeit erkannt, die Linux-Gemeinde in unsere breite Nutzerbasis einzuschließen", so Udo Eberlein, CEO von Nero, zur Begründung, weshalb die Software entwickelt wurde.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Meckenheim, Koblenz, München

Nero Linux 3 soll auch 64-Bit-Systeme unterstützen und kann Unicode verarbeiten. Noch ist für Interessierte keine Möglichkeit vorhanden, die Software zu testen: Die Beta von Nero Linux 3 soll nach Herstellerangaben erst Ende März 2007 zu haben sein.

Ab Mitte Mai 2007 soll die Software dann auch als OEM-Produkt erscheinen. Zu Preisen sowohl für Updates als auch die Vollversion wurden keine Aussagen gemacht. Die Software soll kompatibel mit Red Hat Enterprise, Fedora Core, Suse, Debian, Ubuntu, Linspire und Mandriva sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

chuck 12. Jan 2012

Wow, fast 5 Jahre her :-) Ich benutze das Kommandozeilentool fuer mein selbst...

CEMILE 23. Jan 2008

Hauke Kruppa 20. Mär 2007

Das wüsste ich auch gern :) Linux ist - mit Ausnahme einiger Kommandozeilenfreaks - kein...

FIAE 19. Mär 2007

Auto mit Schleuder-Gang?!? Oder mit 10000 Touren? SCNR ;-)

jep 19. Mär 2007

... oder warum ist diese NAchricht in der OSS Kategorie zu finden? Nur weile eine...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /