Abo
  • Services:
Anzeige

Novell: "Wir fühlen uns Open Source verpflichtet"

Holger Dyroff von Novell im Gespräch mit Golem.de

Das zwischen Microsoft und Novell geschlossene Abkommen vom November 2006 hat vor allem Ziele, wie die bessere Zusammenarbeit zwischen Windows und Linux. Und Novell sieht es als Erfolg: Bisher seien über 40.000 Suse Linux Enterprise Server aktiviert worden, die ohne das Abkommen nicht verkauft worden wären, hieß es auf der CeBIT 2007 in Hannover. Andererseits hagelte es viel Kritik für die Zusammenarbeit mit dem in Linux-Kreisen oft als Erzfeind angesehenen Microsoft. Holger Dyroff, Vice President Product Management & Marketing bei Novell, sprach auf der CeBIT mit Golem.de über Erfolge und Probleme durch den Microsoft-Deal.

Holger Dyroff von Novell
Holger Dyroff von Novell
Golem.de: Novell hat auf der CeBIT 2007 bekannt gegeben, dass seit dem Vertragsschluss mit Microsoft zusätzliche 40.000 Suse Linux Enterprise Server (SLES) freigeschaltet wurden. Inwiefern ist dieser Erfolg tatsächlich auf das Abkommen zurückzuführen?

Anzeige

Holger Dyroff: Wir haben ja schon ein paar große Kunden bekannt gegeben, die aus der Vertriebspartnerschaft mit Microsoft hervorgegangen sind. Diese haben vor allem die Interoperabilität hervorgehoben. Sofern es amerikanische Kunden waren, aber auch die zusätzliche Rechtssicherheit, die sie dadurch gewinnen können.

Mit den meisten der Kunden haben wir auch schon vorher zusammengearbeitet und waren in Teilbereichen erfolgreich. Aber durch die Partnerschaft hat Linux in diesen Firmen nochmals einen anderen Stellenwert bekommen. Dadurch, dass jetzt klar ist, dass die Zusammenarbeit zwischen Suse Linux Enterprise und Microsoft-Produkten sichergestellt sein wird, haben die Firmen ein besseres Vertrauen bekommen, dass mehr Unix-Anwendungen auf Linux portiert werden können.

Darunter waren dann eben auch Kunden wie HSBC, die bisher ausschließlich Red Hat Enterprise Linux verwendeten. Die haben dies nun als Signal gesehen und sich entschlossen, weltweit in den großen HSBC-Niederlassungen Suse Linux Enterprise einzusetzen.

Golem.de: Sie bekommen also tatsächlich diese Rückmeldungen, dass die Entscheidung für Suse Linux Enterprise auf Grund des Abkommens mit Microsoft fällt?

Holger Dyroff: Ja genau. Wal Mart ist ein ganz gutes Beispiel. Bisher waren dort unternehmensweit etwa 100 Red-Hat-Server im Einsatz und vielleicht 100 bis 200 Non-Paid-Linux-Server, also OpenSuse, Debian oder Ähnliches. Nun haben sie sich für den weltweiten Einsatz von Suse Linux Enterprise entschieden. Dort hat das Vertrauen in die Interoperabilität und die Rechtssicherheit den Schub gegeben, damit Linux nun eine von zwei strategischen Plattformen wird. Das ist es, was bisher bei den Kunden passiert ist und Sie haben schon richtig gesagt, bisher wurden über 40.000 Server aktiviert. Damit sind durchgehend Dreijahresverträge verbunden.

Novell: "Wir fühlen uns Open Source verpflichtet" 

eye home zur Startseite
The Troll 06. Apr 2007

Das ist eine interessante Frage, aber ich denke, dass sich relativ wenige wirklich aus...

BSDDaemon 19. Mär 2007

Wir haben keinen Keller ;-) Wegen dem Grundwasser steht das Haus auf einem kleinen Hügel.

x1XX1x 19. Mär 2007

in geschichte geschlafen, oder wie? :D

IT Diplom Fachmann 19. Mär 2007

...denn der echte Profi kann nur auf propreitäre Techniken setzen, wie sie z.b. aus dem...

wiZ-art 18. Mär 2007

Diese dauernde Verwendung des Begriffes "Rechtssicherheit" ist doch albern: bislang...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. Veolia - ÖKOTEC Energie­manage­ment GmbH, Berlin
  3. ARTEMIS Augenkliniken, Frankfurt
  4. Habermaaß GmbH, Bad Rodach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit dem Gutscheincode PSUPERTECH

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Apps und Games für VR-Headsets: Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
Apps und Games für VR-Headsets
Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc
  1. Virtual-Reality-Benchmarks Geforce gegen Radeon in VR-Spielen
  2. Sumerian Amazon stellt Editor für Augmented und Virtual Reality vor
  3. Virtual Reality Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Für was der Bedarf an Wildcard-Zertifikaten?

    Itchy | 00:32

  2. Re: 32Zoll zu groß für Schreibtisch?

    Thiesi | 00:03

  3. Re: Wenn wir schon beim Thema sind

    redmord | 00:00

  4. Re: Folgender Kommentar wurde gelöscht:

    Khabaal | 12.12. 23:48

  5. Re: J.J. Abrams und seine Liebe zur Mystery-Box ...

    dp (Golem.de) | 12.12. 23:29


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel