Google Talk im Webbrowser nutzen

Gadget für Googles personalisierte Homepage erschienen

Google hat ein Gadget veröffentlicht, um die Instant-Messaging-Funktionen von Google Talk in Googles personalisierte Homepage einzubinden. Damit lässt sich Google Talk von jedem Internetanschluss aus nutzen, ohne eine Software zu installieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gadget erweitert Googles personalisierte Homepage um eine Chat-Funktion und bindet die Konversationen aus Google Mail alias Gmail ein. Das Gadget beherrscht jedoch nicht die Telefonfunktionen von Google Talk. Dafür lassen sich Alben aus Picasa Web Alben sowie Videos aus YouTube direkt im Gadget darstellen.

Stellenmarkt
  1. IT Systemingenieur (m/w/d) M365 Providermanagement
    R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. Bankkaufmann / Fachinformatiker als Informationssicherheitsbeauf- tragten (m/w/d)
    Volksbank Mittelhessen eG, Gießen
Detailsuche

Die browserbasierte Chat-Funktion ist bereits mit Gmail alias Google Mail möglich, weil darin die Chat-Funktionen bereits vor einer Weile integriert wurden, so dass sich Google Talk darüber ohne Software-Installation nutzen lässt.

Das Google-Talk-Gadget für Googles personalisierte Homepage steht ab sofort als Vorabversion zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Franktdf 19. Mär 2007

In der letzten C't wurde mal wieder (?) über die verschiedenen Arten von Methoden...

*Wir*lieben... 18. Mär 2007

http://wwwl.meebo.com/index-en.html JavaScript required to sign in. Meebo requires...

operafan 17. Mär 2007

Mehr als 10 kB, 0,01 MB sinds nicht, sagt der T-DSL-Speedmanager (Volumenzähler)

rw4 16. Mär 2007

So genial ist das nun doch nicht. Es handelt sich einfach nur im ein SWF: http...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. BMW iX5 Hydrogen: Warum BMW an Brennstoffzellen-Autos festhält
    BMW iX5 Hydrogen
    Warum BMW an Brennstoffzellen-Autos festhält

    Zusammen mit Toyota produziert BMW einen Brennstoffzellen-Antrieb, der nun in eine Demoflotte eingebaut wird. Wir haben uns die Produktion angeschaut.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Feuerwehr: Brennende E-Autos kommen in den Sack
    Feuerwehr
    Brennende E-Autos kommen in den Sack

    Brennt der Akku eines E-Autos, ist die Nachbehandlung für die Feuerwehr eine Herausforderung. Ein Löschsack für das gesamte Auto soll helfen.

  3. Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
    Urheberrechtsverletzung
    US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

    Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Alternate: Kingston 8GB DDR5-4800 37,99€ • G.Skill 32GB Kit DDR5-7200 351,99€ [Werbung]
    •  /