Abo
  • Services:

Seehofer präsentiert Verbraucherschutz-Charta

Die Verfasser der Charta gehen auch auf die Urheberrechtsnovelle ein, die in Deutschland ansteht, den so genannten "Zweiten Korb". Der Hinweis, dass die Strafverfolgung von nichtkommerziellen Urheberrechtsverletzungen "über das unverzichtbare Maß hinaus vermieden werden sollte", zielt sichtlich auf die hier diskutierte "Bagatellklausel" ab. Nach ersten Entwürfen für das neue Urheberrecht sollten Privatpersonen, die in geringem Umfang gegen Urheberrechte verstoßen, von der Strafbarkeit ausgenommen werden. Zwischenzeitlich wurde die Klausel zwar wieder aus den Gesetzesentwürfen gestrichen. Sie wird jedoch weiterhin diskutiert, zuletzt bei den Expertenanhörungen im Bundestag.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Zudem legt die Charta großen Wert darauf, dass Verbraucher über das Urheberrecht aufgeklärt werden. Informationen müssten transparent und frühzeitig vorliegen, damit Verbraucher marktgerecht und legal handeln können.

Potentiale nutzen

Unter dem Stichwort "Potentiale nutzen" heißt es in der Charta schließlich, dass die neuen Technologien (und deren Nutzungsbedingungen) nutzerfreundlich zu gestalten seien. Dies sei "eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe für Politik, Wirtschaft und Verbraucher." Nur über eine nutzerfreundliche Gestaltung könne gewährleistet werden, das "vielfach bestehende strukturelle Informationsungleichgewicht zwischen den Marktteilnehmern abzubauen."

Mehr zur Konfrerenz "Herausforderungen und Chancen in einer digitalisierten Welt: Beiträge der Verbraucherpolitik" findet sich auch bei netzpolitik.org. [von Till Kreutzer]

 Seehofer präsentiert Verbraucherschutz-Charta
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 2,99€
  3. 2,49€

Rudelführer 25. Mär 2007

Und warum gibt es so viele Gesetze? Damit sich jeder das passende heraussuchen kann...

planlos1 16. Mär 2007

Wie den ? Der Verbraucher ist einer der kaum geld hat, der Verkäufer hat viel Geld. Wen...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /