Abo
  • Services:

HD-DVD-Player - Toshibas Dritter kommt als HD-EP10

In den USA als HD-A20 zu haben

Anlässlich der CeBIT 2007 hat Toshiba sein drittes HD-DVD-Player-Modell nun auch für Europa angekündigt. Wie bei den anderen beiden Geräten kommt auch hier ein anderer Modellname als in den USA zum Einsatz - anstelle von "HD-A20" heißt das Gerät in Europa "HD-EP10".

Artikel veröffentlicht am ,

Der HD-DVD-Player HD-EP10 reiht sich bei der Leistung und dem Preis zwischen den Modellen HD-E1 und HD-XE1 ein. Der größte Unterschied zum HD-E1: Wie der HD-X1 kann der HD-EP10 die volle HD-DVD-Auflösung progressiv wiedergeben, bietet also nicht nur 1080i wie der HD-E1, sondern 1080p.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. WIN Creating Images, Berlin

Dennoch bietet der HD-EP10 nicht alle Funktionen des HD-XE1, statt HDMI 1.3 gibt es HDMI 1.2, was aber den wenigsten auffallen dürfte. Der HD-EP10 ist weitgehend baugleich mit dem HD-E1. 720p und das Hochskalieren von DVDs (DVD Upscaling) beherrschen sowohl HD-E1, HD-EP10 als auch HD-XE1.

Lüfter sind in allen drei Geräten vorhanden, Toshiba verspricht jedoch, dass sie durch Temperaturregelung kaum zu hören sind. Neben HDMI wird jeweils auch ein Komponentenausgang (YUV) geboten. Per Ethernet-Anschluss und Internetanbindung können zudem in Zukunft auch per Internet weitere Extras bezogen werden, sofern die HD-DVD es unterstützt.

Der für den Juni 2007 angekündigte HD-EP10 liegt preislich mit 749,- Euro zwischen dem Ende Dezember 2006 auf den Markt gekommenen HD-E1 (649,- Euro) und dem seit Februar 2007 erhältlichen Topmodell HD-XE1 (949,- Euro). Im Handel sind die Geräte mitunter schon deutlich günstiger zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 1,49€
  4. (-15%) 23,79€

Graf Porno 19. Mär 2007

Doch! Der Stecker ist ja der gleiche. Und wenn die BD/HD-DVD die Version prüft (soll ab...

Mr. Hörgeschädigt 16. Mär 2007

Diese Aussage kommt ja wohl aus der Reich der Märchen. Insbesondere die Turbine im XE1...

Bibabuzzelmann 15. Mär 2007

Ist aber glaub ich das alte Modell, nix 1080p ^^ http://web.hoh.de/hoh/(S...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /