• IT-Karriere:
  • Services:

Cisco kauft WebEx

Cisco bietet einen Kaufpreis von 3,2 Milliarden US-Dollar

Cisco übernimmt den auf On-Demand-Collaboration spezialisierten Anbieter WebEx, darauf verständigten sich die beiden Unternehmen. Mit der Übernahme will Cisco vor allem sein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen ausweiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Übernahme bietet 57,- US-Dollar je WebEx-Aktie, insgesamt liegt der Kaufpreis so bei rund 3,2 Milliarden US-Dollar. Die Vorstände beider Unternehmen haben der Übernahme zugestimmt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

WebEx bietet Technik und Dienste an, mit denen Unternehmen in Echtzeit, aber auch asynchron Konferenzen über das Internet abhalten und gemeinsam an Dokumenten arbeiten können.

Cisco erweitert sein Portfolio nicht nur um neue Technik, WebEx bringt auch ein neues Geschäftsmodell mit ein, mit dem Cisco hofft, sein Wachstum im Markt für kleine und mittlere Unternehmen zu beschleunigen. Dabei setzt WebEx auf ein Abo-Modell, das Cisco auch weiterhin beibehalten will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  3. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  4. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
    •  /