Vorschau: Turbines storylastiges Herr der Ringe Online

Gasthof zum Tänzelnden Pony
Gasthof zum Tänzelnden Pony
Ob der Spielspaß auch nach Monaten noch anhält, bleibt abzuwarten. Einige Aspekte von Online-Rollenspielen erschließen sich dem Spieler erst nach Monaten Spielzeit, in einigen Fällen gar erst nach Jahren.

Stellenmarkt
  1. Power BI Data Analyst (m/w/d) im Energiemanagement
    STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, München, Frankfurt/Main, Düsseldorf
  2. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser Senior für industrielle Bildverarbeitung
    Körber Technologies GmbH, Hamburg-Bergedorf
Detailsuche

So soll etwa der Tag- und Nachtwechsel Einfluss auf das Verhalten der Bewohner und Monster haben, in den Startgebieten war davon jedoch noch nichts zu bemerken. Andere Details wie das bereits erwähnte PvP-Spielgefühl oder die versprochenen mehr als 100 Regionen, mehr als 1.500 Quests, die auch mit Cut-Scenes die Geschichte weiterspinnen, und 2.000 Bewohner inklusive vieler aus den Büchern bekannten Personen, ließen sich im Rahmen der Vorschau kaum betrachten.

Derartige Zahlenspiele wirken auf den ersten Blick beeindruckend, sagen jedoch nur bedingt etwas über das Spielgefühl in höheren Leveln aus. Zudem verspricht Turbine - wie andere Hersteller auch - die Welt konstant zu erweitern, sei es über einzelne Erweiterungen oder über Content-Patches.

Wer das Spiel noch vor der Veröffentlichung testen möchte, dem bietet Golem.de in Zusammenarbeit mit Codemasters die Chance auf ein paar Zugänge zur Beta an, die noch bis zum 8. April 2007 läuft. Insgesamt verlosen wir zehn Betakeys zur geschlossenen Beta. Dazu genügt es jedoch nicht einfach nur eine E-Mail an gewinnspiel@golem.de mit dem Betreff "[Hobbits haben kurze Beine] Gewinnspiel" zu senden, vielmehr sollten angehende Hobbits begründen, warum gerade sie nach Mittelerde reisen dürfen.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
  2. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einsendeschluss für die E-Mail-Verlosung ist der 21. März 15:00 Uhr. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, die Gewinner werden per E-Mail kontaktiert und unter dem Artikel bekanntgegeben.

Turbines Herr der Ringe Online soll am 24. April 2007 europaweit starten, dann mit mehr Servern die zudem nach Sprachen aufgeteilt sind. Neben dem Kaufpreis für das Spiel kommen noch monatliche Gebühren zwischen 9 und 13 Euro pro Monat hinzu. Vorbesteller des Spiels haben als Besonderheit zudem die Möglichkeit entweder besonders günstig die ersten 6 Monate zu spielen (ca. 54,- Euro) oder sich von den Abogebühren für 149,- Euro komplett freizukaufen. Vorbesteller können zudem schon ab dem 14. April 2007 spielen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Vorschau: Turbines storylastiges Herr der Ringe Online
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Tim Scholz 01. Feb 2008

Kann mir mal jemand erklären worum es in dieser Hetzmail geht? Ich habe nur die Hälfte...

ManiaX 12. Jul 2007

Jeder nimmt bei wow immer die miserable grafik in Schutz weil es ja schon 2 jahre am...

Bibabuzzelmann 28. Mär 2007

Ja, Herr Kutscher danke für die Info :)

helle köpfe? 24. Mär 2007

mein gott, wie oft wird denn etwas neu erfunden, was sich als bewährt erwiesen hat...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Paramount+ im Test
Paramounts peinliche Premiere

Ein kleiner Katalog an Filmen und Serien, gepaart mit vielen technischen Einschränkungen. So wird Paramount+ Disney+, Netflix und Prime Video nicht gefährlich.
Ein Test von Ingo Pakalski

Paramount+ im Test: Paramounts peinliche Premiere
Artikel
  1. Sicherheit: FBI ist zutiefst besorgt über Apples neue Verschlüsselung
    Sicherheit
    FBI ist "zutiefst besorgt" über Apples neue Verschlüsselung

    Das FBI könnte mit Apples Advanced Data Protection seinen wichtigsten Zugang zu iPhones verlieren. Doch dafür muss die Funktion von Nutzern aktiviert werden.

  2. Smartphones: Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung
    Smartphones
    Huawei schliesst große Patentverträge mit Oppo und Samsung

    Huawei hat sich mit den großen Smartphoneherstellern Oppo und Samsung geeinigt, Patente zu tauschen und dafür zu zahlen.

  3. Intellectual Property: Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird
    Intellectual Property
    Wie aus der CPU ein System-on-Chip wird

    Moderne Chips bestehen längst nicht mehr nur aus der CPU, sondern aus Hunderten Komponenten. Daher ist es nahezu unmöglich, einen Prozessor selbst zu entwickeln. Wir erklären wieso!
    Eine Analyse von Martin Böckmann

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore -37% • Asus RTX 4080 1.399€ • PS5 bestellbar • Gaming-Laptops & Desktop-PCs -29% • MindStar: Sapphire RX 6900 XT 799€ statt 1.192€, Apple iPad (2022) 256 GB 599€ statt 729€ • Samsung SSDs -28% • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% [Werbung]
    •  /