Abo
  • Services:

Vorschau: Turbines storylastiges Herr der Ringe Online

Die dunkle Seite
Die dunkle Seite
Die Welt von Herr der Ringe ist stark auf das Miteinander angelegt. Wie Turbines CEO Jeff Anderson es umschrieb, soll es jedoch nicht nur Spaß machen einen Hobbit zu spielen, sondern auch, diesen zu erlegen. Wer die dunkle Seite spielen möchte, der kann ab Level 10 durch ein Portal schreiten und Gegner wie etwa Orks oder Spinnen spielen. In verschiedenen Quests muss dann etwa statt nach Spinnenbeinen nach Hobbit-Beinen gesucht werden, idealerweise durch das Erlegen der kleinen Plagegeister.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Köln, München
  2. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main

Hinter dem Portal beginnt zudem der Spieler-gegen-Spieler-Kampf (PvP). Leider ist es in Herr der Ringe Online nicht möglich, direkt mit den eigenen Helden gegeneinander anzutreten. Stattdessen starten die Spieler mit Level-50-Monstern, kämpfen mit diesen gegeneinander und ergattern sich dadurch Punkte.

Herr der Ringe Online
Herr der Ringe Online
Turbine entschied sich für diese Art des PvP, um PvP-unerfahrene Spieler nicht zu verschrecken und will offenbar auch nicht auf Zwischenlösungen setzen, wie etwa verschiedene Server bei World of Warcraft. Wer beim Marktführer plötzlich doch die Lust auf etwas risikoreicheres Spielen hat, muss dazu den Server wechseln und darf schon recht früh erfahren, was es bedeutet von einem hochstufigen Charakter erlegt zu werden.

Bei Herr der Ringe Online steht diesem Spielerlebnis zumindest eine gewisse Chancengleichheit im Weg. Soweit die Theorie, denn während des Hineinschnupperns in die Beta war noch nicht allzu viel los in dem PvP-Gebiet. Später soll es jedoch zu epischen Schlachten kommen, in denen die Spielergruppierungen versuchen einzelne Gebiete einzunehmen. Die Architektur der Burgen lässt vermuten, dass es nicht so einfach ist, sie einzunehmen. Insbesondere Bogenschützen dürften bei der Defensive ihren Spass haben, zudem werden die Burgen zusätzlich von Nicht-Spieler-Charakteren bewacht. Einigen Spielern zufolge soll das PvP-Erlebnis am ehesten mit Dark Age of Camelot zu vergleichen sein, es fehlen derzeit jedoch noch die Belagerungswaffen.

Herr der Ringe Online
Herr der Ringe Online
Herr der Ringe Online macht einen vielversprechenden Eindruck, wer gerne ein Rollenspiel mit viel Hintergrundgeschichte spielt, der wird sich in Mittelerde wohl fühlen. Die Landschaft ist - soweit es so früh schon beurteilbar ist - eine Augenweide. Die Aufgaben sind sehr schön erzählt und Langeweile kommt auf Grund der vielen Neben-Quests nicht so schnell auf.

Herr der Ringe Online soll mehr werden als ein nur auf das Kämpfen ausgelegtes Online-Rollenspiel und der erste Eindruck bestätigt diesen Anspruch. Es ist vor allem die Detailverliebtheit, die zu gefallen weiß. Die Architektur der Gebäude, die Landschaften, eine sehr schöne Stimmung die durch die passende und gelungene Sound-Kulisse erzeugt wird und nicht zuletzt die Möglichkeiten den Charakter zu prägen, lassen auf den Start des fertigen Spiels hoffen.

Dafür sind die Hardware-Anforderungen recht hoch und insbesondere der Arbeitsspeicher wird zu einem Flaschenhals. Ein GByte RAM sollte es schon sein, in höheren Einstellungen empfiehlt sich durchaus mehr, damit das Spiel nicht ins Stocken gerät.

 Vorschau: Turbines storylastiges Herr der Ringe OnlineVorschau: Turbines storylastiges Herr der Ringe Online 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Tim Scholz 01. Feb 2008

Kann mir mal jemand erklären worum es in dieser Hetzmail geht? Ich habe nur die Hälfte...

ManiaX 12. Jul 2007

Jeder nimmt bei wow immer die miserable grafik in Schutz weil es ja schon 2 jahre am...

Bibabuzzelmann 28. Mär 2007

Ja, Herr Kutscher danke für die Info :)

helle köpfe? 24. Mär 2007

mein gott, wie oft wird denn etwas neu erfunden, was sich als bewährt erwiesen hat...

Bibabuzzelmann 21. Mär 2007

Könnt froh sein, dass ich nicht mitgemacht habe, ich hätte vermutlich alle Keys auf...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /