Abo
  • Services:

Red Hat wird vorgefertigte Open-Source-Lösungen verkaufen

Red Hat Enterprise Linux gebündelt mit Software anderer Hersteller

Über einen neuen Online-Shop wird Linux-Distributor Red Hat künftig vorgefertigte Open-Source-Lösungen verkaufen. Diese nutzen Red Hat Enterprise Linux als Unterbau und werden zusammen mit Software Dritter angeboten. Besonders daran ist, dass der komplette Support über Red Hat läuft.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Red Hat plant, die vorgefertigten Lösungen über das Internet anzubieten, so dass sie Kunden direkt zum Download bereitstehen. Als Betriebssystem kommt dabei natürlich Red Hat Enterprise Linux 5 (RHEL) zum Einsatz, das dann mit Lösungen von Drittherstellern gebündelt wird. Der erste Partner ist Alfresco, die ein Dokumentenmanagement anbieten, sagte Tim Yeaton, General Manager der Products Devision bei Red Hat, im Gespräch mit Golem.de auf der CeBIT in Hannover.

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. Arte G.E.I.E., Straßburg (Frankreich)

Auch Kombinationen mit JBoss-Produkten sind geplant, zumal Software von Drittherstellern unter Umständen auf JBoss' Application-Server basiert. Ein weiterer Partner wird Zimbra sein, die die gleichnamige Groupware anbieten.

Besonders bei dem Angebot ist, dass Red Hat den kompletten Support übernehmen wird - also nicht nur für die eigene Linux-Variante, sondern auch für die integrierte Software anderer Hersteller. Laut Yeaton soll der Dienst im zweiten Quartal 2007 mit vorerst wenigen Lösungen starten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-8%) 54,99€
  2. 4,99€
  3. (-70%) 14,99€

Melanchtor 16. Mär 2007

Sorry, dass du in einen der üblichen Threads zwischen BSDDeamon und mir geraten bist...


Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
Windenergie
Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten

Fast 200 Windkraft-Patente tragen den Namen von Henrik Stiesdal. Nachdem er bei Siemens als Technikchef ausgestiegen ist, will der Däne nun die Stromerzeugung auf See revolutionieren.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  2. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise
  3. Windenergie Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /