• IT-Karriere:
  • Services:

ADAC bringt Navigationsgerät mit 50 Tourenvorschlägen

Städteerkundung per Bild und Text

Der ADAC und die auf Navigationszusatzsoftware spezialisierte Firma Poicon haben mit dem "Mobilen Navigator 3300" ein Lotsensystem entwickelt, das weltweit einsetzbar sein soll. Seine Stärke im Vergleich zu anderen GPS-Navigationssystemen soll darin liegen, dass 5300 Sehenswürdigkeiten aus Europa als Points of Interest hinterlegt sind. Zudem soll das Navi 50 Tourvorschläge in Text und Bildern unterbreiten können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Neben der Routenführung hat der "Mobile Navigator 3300" ein TMC-Modul, das vor Staus warnt, sowie Bluetooth an Bord, so dass der Navigator auch als Handy-Freisprecher benutzt werden kann. Zusätzlich warnt das System den Fahrer vor bekannten Gefahrenstellen wie Kurven, unbeschrankten Bahnübergängen oder Wildwechselstellen, indem es auf der Karte die entsprechenden Schilder auf dem Monitor anzeigt.

Stellenmarkt
  1. comuny GmbH, Weinheim
  2. Meierhofer AG, München

Neben Sehenswürdigkeiten und Tourenvorschlägen kann sich der Nutzer auch zu Adressen wie Tankstellen, Geldautomaten, Werkstätten, Briefkästen, Paketshops oder Apotheken lotsen lassen.

Der "Mobiler Navigator 3300" ist auf der CeBIT auf dem Gemeinschaftsstand von Poicon und MyGuide in Halle 11, Stand B09 zu sehen. Im Handel soll das Navigationsgerät voraussichtlich ab Ende Mai 2007 erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

oOoOoOooppp--- 15. Mär 2007

mann merkt du warst noch nie zu besuch in kairo ...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /