Abo
  • Services:
Anzeige

FinePix Z5fd: Dünne Digitalkamera mit Gesichtserkennung

6,3 Megapixel und Lichtempfindlichkeit bis zu ISO 1600

Mit der FinePix Z5fd erweitert Fujifilm sein Angebot an Digitalkameras mit integrierter Gesichtserkennung. Das 6,3-Megapixel-Modell bietet eine Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 1.600 sowie ein Objektiv mit optischem 3fach-Zoom.

Die Wiedergabe erfolgt über ein 2,5-Zoll-TFT-Display mit 230.000 Pixeln. Da es keinen optischen Sucher gibt, muss das Display auch als Sucher genutzt werden. Die Scharfstellung übernimmt ein Autofokus, der auch ein eingebautes Hilfslicht nutzen kann - eine manuelle Scharfstellung hingegen wird nicht unterstützt.

Anzeige

Dafür bietet die Z5fd die schon von den Modellen S6500fd und F31fd bekannte Gesichtserkennung. Dabei handelt es sich um eine automatische Fokussier- und Belichtungsjustage, die sicherstellt, dass Gesichter scharf dargestellt werden.

Aber auch für natürliche Hauttöne soll sie sorgen. Da Fujifilm hierfür einen separaten Prozessor in der Kamera verwendet, soll es durch die Gesichtserkennung nur zu einer Verzögerung von 0,05 Sekunden für die Erkennung von zehn Gesichtern kommen.

Die Belichtungssteuerung erfolgt automatisch oder aber über die manuelle Wahl von einem aus 15 Motivprogrammen. Die Lichtempfindlichkeit kann der Fotograf manuell zwischen ISO 80 und 1.600 einstellen. Der Weißabgleich erfolgt wahlweise automatisch, manuell über eine von sechs Optionen oder aber ganz individuell. Die Lichtmessung nimmt die Kamera über eine TTL-Zonenmessung, Integral-, Mehrfeld- oder per Spotmessung vor. Auch eine Serienbildfunktion gibt es, allerdings mit nur 0,6 Bildern pro Sekunde.

Der Blitz soll sich in seiner Leistung automatisch an die Entfernung anpassen und so ebenfalls zu natürlichen Hauttönen beitragen. Wer Videos aufzeichnen möchte, kann dies mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln bei 30 Bildern pro Sekunden samt Ton machen. Zusätzlich bietet die Z5 auch die Möglichkeit, das Bildformat auf 3:2 umzustellen.

Über einen Dual-Slot kann die Z5fd Bilder und Videos wahlweise auf xD-Picture-Cards oder auf SD-Speicherkarten schreiben. Der Anschluss an den PC erfolgt über eine USB-2.0-Schnittstelle, zusätzlich gibt es eine Infrarotschnittstelle und einen AV-Ausgang.

Die 95,7 x 59,0 x 23,3 mm große Kamera bezieht ihren Strom aus einem Lithium-Ionen-Akku und soll ohne Akku und Speicherkarte 181 Gramm wiegen. Im Handel soll die FinePix Z5fd ab März 2007 zu finden sein, einen Preis nannte Fujifilm allerdings noch nicht.


eye home zur Startseite
digicamclub.de 16. Mär 2007

Hat sie auch nicht, sie hat 6.3 Megapixel auf 1/2,5" SuperCCD-Chip. Infrarot ist nicht...

digicamclub.de 16. Mär 2007

... und brauche keine technische Unterstützung, um Gesicher scharf zu bekommen... "Dafür...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  3. (-80%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel