Abo
  • Services:
Anzeige

Fritz! Media - Media-Receiver

Box bringt Videos vom heimischen UPnP-Server und aus dem Netz auf den Fernseher

Mit "Fritz! Media 8020" präsentiert AVM auf der CeBIT einen digitalen Media-Receiver. Die Box bringt Filme, Fotos sowie Internetstreams auf den Fernseher und kann sich dazu eines UPnP-Servers (Universal Plug & Play) bedienen. Zudem wird Microsofts Windows-Media-DRM-10 unterstützt, z.B. um Filme von Maxdome auf den Fernseher zu holen.

AVM will mit "Fritz! Media" Internetanschluss, Computer und Fernseher verbinden. Zunächst wird das Gerät Video-on-Demand-Angebote aus dem Internet wiedergeben, später soll es dann auch für IPTV, Video-Podcasts und als Videorekorder im Netz genutzt werden können. Dabei setzt AVM konsequent auf standardisierte Anwendungen.

Anzeige

Fritz-Media 8020 verfügt über einen 600-MHz-DSP mit Video-Co-Prozessor und ermöglicht so die digitale Ausgabe von komprimierten Audio- und Videosignalen. Dabei liegt die Leistungsaufnahme bei nur 5 Watt. Mit 21 x 3 x 14 cm fällt die Box zudem recht klein aus, bietet aber Anschlüsse für LAN, WLAN (802.11g++ Modus, 125 MBit), analoge AV-Ausgänge (FBAS und S-Video), Audio (Cinch) und USB 2.0. Auf einen für HDTV obligatorischen HDMI-Ausgang wurde offenbar verzichtet.

Fritz! Media 8020
Fritz! Media 8020

Funkverbindungen werden mit WPA2 verschlüsselt. Für eine optimale Bandbreitenaufteilung und das Streaming von Multimedia-Inhalten setzt AVM auf WMM (Wi-Fi-Multimedia). Um die Integration in das heimische Netzwerk zu ermöglichen, beherrscht das Gerät die Standards der DLNA (Digital Living Network Association) und unterstützt UPnP AV. Zudem ist Fritz-Media auf kommende QoS- und Multicast-Verfahren wie VLAN und IGMP vorbereitet. Per Firmware-Update soll sich Unterstützung für DVB-IPI, die Internetvariante des DVB-Standards, hinzufügen lassen.

Fritz-Media wird zum Start neben Video-on-Demand-Diensten auch auf lokale Medienserver zugreifen können. Besitzer eines "Fritz! Mini" werden diesen künftig zusätzlich als Fernbedienung für den Media-Receiver einsetzen können.

Fritz! Media 8020 ist laut AVM ab sofort bei ausgewählten Providern in Verbindung mit Video-on-Demand-Angeboten erhältlich, gemeint ist wohl in erster Linie der AVM-Partner 1&1, der das VoD-Angebot Maxdome vertreibt.


eye home zur Startseite
huahuahua 22. Apr 2007

Supportgebrabbel. Da 1&1 Maxdome im eigenen Produkt mitvermarktet, werden die sehr wohl...

Steve Jobs 15. Mär 2007

das sollte doch jetzt schon drin sein

Graf Porno 15. Mär 2007

Das Windows-DRM setzt nicht unbedingt Windows voraus! Oder meinst du, auf den MP3-Sticks...

Graf Porno 15. Mär 2007

Ob nun Download oder als Medium ist erstmal egal. Die Frage ist ja nicht nur, ob die...

gfjg 15. Mär 2007

n/t



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München
  2. eg factory GmbH, Chemnitz
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. InnovaMaxx GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. 15,29€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  2. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  3. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  4. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  5. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  6. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  7. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  8. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  9. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  10. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Ich verstehe den Sinn dahinter nicht

    uschatko | 08:37

  2. Re: congstar

    Mixermachine | 08:36

  3. Rechtschreibfehler in der Überschrift "HD" statt...

    Lndngr_33 | 08:34

  4. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    picaschaf | 08:33

  5. Re: Im stationären Handel

    Schattenwerk | 08:33


  1. 07:56

  2. 07:39

  3. 07:26

  4. 07:12

  5. 19:16

  6. 17:48

  7. 17:00

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel