Abo
  • Services:
Anzeige

Beryl 0.2 bringt neue Desktop-Effekte

Compositing-Window-Manager für Xgl und AIGLX in neuer Version

Der Compositing-Window-Manager für X11 Beryl ist in der Version 0.2.0 erschienen, die in großen Teilen neu geschrieben wurde. Beryl nutzt Xgl bzw. AIGLX, um den Desktop um schicke 3D-Effekte zu bereichern. Die Entwicklung wurde einst von Compiz abgespalten. In der neuen Version wartet Beryl mit neuen Effekten auf.

Die Beryl-Entwickler haben ihre Software über das letzte Jahr hinweg in wesentlichen Teilen überarbeitet, sie unterscheidet sich nun deutlich stärker von Compiz, von dem Beryl abstammt.

Anzeige

Desktop-Effekte mit Beryl
Desktop-Effekte mit Beryl
In der Version 0.2.0 wartet Beryl unter anderem mit neuen Plug-Ins auf, um echte Thumbnails der einzelnen Fenster in der Task-Leiste anzuzeigen. Snap erlaubt es, Fenster direkt aneinander zu hängen, an den Kanten gibt es dazu entsprechende "Widerstände". Das Plug-In "Opacify" macht alle Fenster hinter dem aktiven durchsichtig und Group erlaubt es, Fenster zu Gruppen zusammenzufassen.

Zudem gibt es mit Heliodor und Aquamarine neue Möglichkeiten zur Fenster-Dekoration. Während Heliodor Metacity-Themes aus Gnome nutzt, setzt Aquamarine auf Kwin-Themes aus KDE.

Beryl 0.2.0 steht ab sofort unter beryl-project.org im Quelltext zum Download bereit.


eye home zur Startseite
ChuckN. 07. Mai 2007

Ich will dir ja nicht auf die Füsse treten, aber du bist ja so was von ignorant. Aber...

c++fan 16. Mär 2007

Es gibt auch noch TWM-Genügsame. Finde meine Debian-Installation mit Beryl, AWN http...

mrbungle 16. Mär 2007

Yep ... Apple hat als erster auf einen OpenGL-Desktop gesetzt und es umgesetzt ... aber...

po0hr 15. Mär 2007

Ich muss doch glatt mal angeben, was ich mit meinem Laptop kann. Wenn ich heimkomme...

Schnueffelstueck 15. Mär 2007

Also meine x800 GTO mit r480 laeuft mit X11R7.2, xorg-radeon und AIGLX wirklich prima.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  3. 7,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    stiGGG | 22:14

  2. Re: OT: Golem-Werbung

    blaub4r | 22:11

  3. Re: Asse 2.0

    plutoniumsulfat | 22:07

  4. Re: Der Eingang zu Nathan.

    JouMxyzptlk | 22:04

  5. Re: "da es ein shared Medium sei"

    Faksimile | 21:58


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel