Debian 4.0 braucht noch bis April

Probleme mit dem Kernel hielten Entwicklung auf

Das Debian-Release-Team hat einen neuen Veröffentlichungstermin für Version 4.0 der Linux-Distribution bekannt gegeben. Anfang April 2007 soll es nun so weit sein, nachdem der ursprünglich gesetzte Termin im Dezember 2006 nicht eingehalten wurde. Unter anderem Probleme mit dem Kernel sind für die Verzögerung verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Der Freeze für Debian 4.0 alias Etch erfolgte noch im Dezember 2006, doch nach einem weiteren Bericht zum Entwicklungsstand der Distribution war es lange Zeit ruhig. Nun hat sich das Release-Team erneut gemeldet und einen Überblick über den neuen Zeitplan gegeben.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator / Anwendungsbetreuer (m/w/d) (Microsoft 365 und SharePoint Online)
    EWR GmbH, Remscheid
  2. Software Projektleiter (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
Detailsuche

Besonders Probleme mit dem Linux-Kernel verzögerten die Veröffentlichung der Distribution bisher. Nun setzt Debian 4.0 auf den Linux-Kernel 2.6.18, der nach Angaben der Entwickler zur Veröffentlichung geeignet ist. Zudem soll bald eine neue Version des Debian-Installers folgen, der in Etch enthalten sein wird. Zudem wurden kritische Fehler zu langsam behoben, so dass eine Veröffentlichung bisher nicht möglich war.

Der neue Zeitplan sieht nun vor, dass bis zum 26. März 2007 keine schwerwiegenden Fehler mehr in Etch sind. Dann bleiben noch ein paar Tage Zeit, bis am 2. April 2007 Debian 4.0 schließlich veröffentlicht werden soll.

Debian 4.0 wird unter anderem den GCC 4.1 als Standard-Compiler einsetzen, SELinux sowie Large File Support unterstützen. IPv6 und die Linux Standard Base 3.1 sollen ebenfalls in die neue Version integriert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


me and myself 18. Mär 2007

Ich hab nicht gesagt, dass ich das gut finde. Es ist lediglich der einzige Grund der für...

DebianBefürworter 16. Mär 2007

Das ist Deine Ansicht. Ich halte es für ehrlicher, bei Schwierigkeiten den Release...

Wavetable2002 16. Mär 2007

Unter Debian gibt es Aptitude, das sieht zwar nicht so bunt aus wie Yast, funzt aber "im...

Tatus 15. Mär 2007

Ja kan ich bestätigen :( Mit vier Platten versucht, nix zu machen. release rc2



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. BMW iX5 Hydrogen: Warum BMW an Brennstoffzellen-Autos festhält
    BMW iX5 Hydrogen
    Warum BMW an Brennstoffzellen-Autos festhält

    Zusammen mit Toyota produziert BMW einen Brennstoffzellen-Antrieb, der nun in eine Demoflotte eingebaut wird. Wir haben uns die Produktion angeschaut.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  3. Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
    Urheberrechtsverletzung
    US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

    Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Alternate: Kingston 8GB DDR5-4800 37,99€ • G.Skill 32GB Kit DDR5-7200 351,99€ [Werbung]
    •  /