Abo
  • Services:

Ein-Pfund-Notebook von Sony mit Flash-Festplatte

Sony Vaio VGN-UX1XN
Sony Vaio VGN-UX1XN
Das 4,5 Zoll große Display arbeitet als Touchscreen und schaltet automatisch zwischen Hoch- und Querformat um, je nachdem, wie das Gerät gehalten wird. Die Auflösung liegt bei 1.024 x 600 Pixeln, was angesichts der geringen Displaygröße für mikrokopische Textdarstellungen sorgt. Im Gerät sind ein WLAN-Modul (802.11 a/b/g) und Bluetooth vorhanden, so dass ein schnurloser Zugriff aufs Internet möglich wird.

Stellenmarkt
  1. Medios Digital GmbH, Berlin
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

Der Vaio UX1 verfügt über zwei integrierte Kameras, eine auf der Innenseite für Videokonferenzen, die andere auf der Rückseite des Geräts zum Aufnehmen von Fotos. Um die Bedienung zu erleichtern, sind Zoom- und Scrolltasten vorhanden. Über die Fingerabdruckerkennung soll die übliche Passwort-Eingabe ersetzt werden.

Sony Vaio VGN-UX1XN
Sony Vaio VGN-UX1XN
Ein Adapter erlaubt das Anschließen an ein Display bzw. Monitor. Der Port-Replikator stellt zusätzlich drei USB-2.0-Ports, einen AV-Ausgang, VGA-, LAN- und FireWire400-Anschluss zur Verfügung. Im Lieferumfang sind Windows Vista Business sowie einige Hilfsprogramme enthalten.

Die Gehäuseabmessungen liegen bei 150,2 x 95 bis 105,2 x 32,2 bis 38,2 mm. Die Akkulaufzeit gab der Hersteller nicht an.

Der Sony Vaio VGN-UX1XN soll 2.999,- Euro kosten und ist ab sofort lieferbar.

 Ein-Pfund-Notebook von Sony mit Flash-Festplatte
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 38,99€
  2. (-50%) 29,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)

antivirus 28. Nov 2007

hier paar bilder mit dockingstation und standalone.. bisher hab ich keine probleme damit...

ExaLarge 16. Mär 2007

Aber das enthält AACS http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Access_Content_System Für...

ExaLarge 16. Mär 2007

Nix Panik. Das Rootkit ist nüchterne Realität ... ... während diese Phantasie vom...

fischkuchen 15. Mär 2007

486 Gramm... hihihi :P

Ferudun Findik 15. Mär 2007

Wieviel wuerdest den ausgeben fuer den Geraet?


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /