Abo
  • Services:

Microsoft kauft Sprachspezialist Tellme

Steve Ballmer setzt auf Sprache als Computerschnittstelle der Zukunft

Microsoft wird das auf Sprachdienste spezialisierte US-Unternehmen Tellme Networks kaufen, gaben beide Unternehmen heute bekannt. In den letzten Wochen machten wiederholt entsprechende Gerüchte die Runde.

Artikel veröffentlicht am ,

Sprache sei universal, einfach und daher die Schlüsselschnittstelle für künftige Computergenerationen, so Microsoft-Chef Steve Ballmer. Tellme besitze entsprechende Talente, Technologien und Erfahrungen, die es Microsoft ermöglichen würden, neue Produkte auf den Markt zu bringen und die Interaktion zwischen Mensch und Computer zu revolutionieren.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Köln
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Tellme betreibt vor allem Telefondienste, darunter eine mobile Telefonsuche unter der Nummer 1-800-555-TELL. Gegründet wurde das Unternehmen 1999, heute beantwortet Tellme mehrere Millionen Telefonanrufe pro Tag und gibt Auskunft über lokale Geschäfte, Sportergebnisse, Aktienkurse, Wetter, Nachrichten, Filme und mehr.

Darüber hinaus nutzen Unternehmen die Sprachdienste von Tellme, um ihren Kunden Dienste wie Telefonbanking und Packet-Tracking anzubieten. Die Basis dafür stelle Tellmes Sprachplattform dar, die Fragen von Anrufern analysiert, um das System laufend zu optimieren.

Künftig sollen solche Dienste auch einen Rückgriff auf Microsoft-Applikationen bieten und so Microsofts Angebote im Bereich "Unified Communications" erweitern. Zudem sollen Partner und Entwickler sprachfähige Applikationen auf Basis der Technik entwickeln können.

Finanzielle Details zur Übernahme wurden nicht verkündet. Im Vorfeld tauchte in unbestätigten Meldungen immer die Zahl 880 Millionen US-Dollar auf.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. 164,90€

AlgorithMan 15. Mär 2007

Hallo??? die Sprache, die eine kontextfreie Grammatik einer Programmiersprache erzeugt...

Kozzah 15. Mär 2007

Das haben die uns vor 10 Jahren auch schon erzählt. Warum checken die nicht, dass...

AlgorithMan 15. Mär 2007

ne, lieber ohne kabel... da gibts doch auch schon die ersten modelle von äh wie machen...

Warmduscher 14. Mär 2007

Da werden die Leute immer häufiger mit dieser Schei*-Callcenter Software gequält und...

sajo2387 14. Mär 2007

User: Ausschalten PC: Nö User: Admin-Befehl AUSSCHALTEN Passwort xyz PC: Bitte...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /