Microsoft kauft Sprachspezialist Tellme

Steve Ballmer setzt auf Sprache als Computerschnittstelle der Zukunft

Microsoft wird das auf Sprachdienste spezialisierte US-Unternehmen Tellme Networks kaufen, gaben beide Unternehmen heute bekannt. In den letzten Wochen machten wiederholt entsprechende Gerüchte die Runde.

Artikel veröffentlicht am ,

Sprache sei universal, einfach und daher die Schlüsselschnittstelle für künftige Computergenerationen, so Microsoft-Chef Steve Ballmer. Tellme besitze entsprechende Talente, Technologien und Erfahrungen, die es Microsoft ermöglichen würden, neue Produkte auf den Markt zu bringen und die Interaktion zwischen Mensch und Computer zu revolutionieren.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Information Security Officer (m/w/d)
    EPLAN GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. IT-Systembetreuer (m/w/d) Sharepoint
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Tellme betreibt vor allem Telefondienste, darunter eine mobile Telefonsuche unter der Nummer 1-800-555-TELL. Gegründet wurde das Unternehmen 1999, heute beantwortet Tellme mehrere Millionen Telefonanrufe pro Tag und gibt Auskunft über lokale Geschäfte, Sportergebnisse, Aktienkurse, Wetter, Nachrichten, Filme und mehr.

Darüber hinaus nutzen Unternehmen die Sprachdienste von Tellme, um ihren Kunden Dienste wie Telefonbanking und Packet-Tracking anzubieten. Die Basis dafür stelle Tellmes Sprachplattform dar, die Fragen von Anrufern analysiert, um das System laufend zu optimieren.

Künftig sollen solche Dienste auch einen Rückgriff auf Microsoft-Applikationen bieten und so Microsofts Angebote im Bereich "Unified Communications" erweitern. Zudem sollen Partner und Entwickler sprachfähige Applikationen auf Basis der Technik entwickeln können.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
  2. Certified Network Defender (CND): virtueller Fünf-Tage-Workshop
    06.-10.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Finanzielle Details zur Übernahme wurden nicht verkündet. Im Vorfeld tauchte in unbestätigten Meldungen immer die Zahl 880 Millionen US-Dollar auf.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AlgorithMan 15. Mär 2007

Hallo??? die Sprache, die eine kontextfreie Grammatik einer Programmiersprache erzeugt...

Kozzah 15. Mär 2007

Das haben die uns vor 10 Jahren auch schon erzählt. Warum checken die nicht, dass...

AlgorithMan 15. Mär 2007

ne, lieber ohne kabel... da gibts doch auch schon die ersten modelle von äh wie machen...

Warmduscher 14. Mär 2007

Da werden die Leute immer häufiger mit dieser Schei*-Callcenter Software gequält und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /