Abo
  • Services:

Auch Sharp bietet dem iPod ein Zuhause

Vier Stereoanlagen mit Docking Station und Adaptern für Apples tragbare Player

Mit gleich vier neuen Stereoanlagen will nun auch Sharp iPod-Besitzer ansprechen, die ihren portablen Audio- und Video-Abspieler auch im Wohnzimmer nutzen und dazu lediglich in eine Docking-Station stecken wollen. Auf der CeBIT 2007 sind die Sharp-Geräte zwar zu sehen, erhältlich sind sie jedoch noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Sharp DK-A10H
Sharp DK-A10H
Per Docking-Station bzw. mitgelieferten Adapter sollen alle bisherigen iPods mit den vier Stereoanlagen verbunden werden können. In die Docking-Station werden die Adapter dann einfach eingesetzt. Die iPods sollen in der Docking-Station auch gleich geladen werden.

Stellenmarkt
  1. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  2. McService GmbH, München

Die Wiedergabe der Musikstücke kann entweder über den iPod, über die Bedienelemente der Stereoanlage oder über eine mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung gesteuert werden. Erhältlich sind die vier Geräte entweder in glänzend weißem oder glänzend schwarzem Gehäuse - zumindest Letzteres lasst vermuten, dass ein Tuch zum Wegwischen von Fingerabdrücken immer in greifbarer Nähe liegen sollte.

Die baugleichen Modelle DK-A1H (weiß) und DK-A1BK (schwarz) geben die im iPod gespeicherten MP3- und AAC-Audiodateien über ihre Boxen und zwei auf Wunsch im Takt zur Musik beleuchtbare seitliche Subwoofer wieder. Sharp spricht von einer Musikleistung von 22 Watt bzw. von einer Sinusleistung von 22 Watt (2x 2 Watt Breitbandsysteme, 2x 5 Watt Subwoofer).

Zudem verfügen die Geräte über einen 6fach-Equalizer (Flat, Rock, Classic, Pop, Vocal, Jazz), einen integrierten RDS-Radio-Tuner (AM, FM), eine Weck- und Schlummerfunktion und ein großes Punkmatrix-Display.

DK-A10HBK
DK-A10HBK
Bei den teureren Modellen DK-A10H (weiß) und DK-A10HBK (schwarz) wird die Docking-Station bei Nichtbenutzung automatisch verschlossen, um sie vor Staub zu schützen. Dazu kommt noch ein CD-Player, der laut Sharp auch MP3- und WMA-Dateien von CD-R/RW-Scheiben abspielen kann. Die Weckfunktion erlaubt es, in diesem Fall neben Musik vom iPod und Radio auch Audio- oder MP3/WMA-CDs zu verwenden.

Die neuen Stereoanlagen verfügen zudem über einen Audio-Cinch-Eingang zum Anschluss externer Tonquellen. Um Bild- und Videoinhalte von iPods auf großen Fernseh-Displays zeigen zu können, hat Sharp auch einen Composite-Video-Ausgang integriert.

Auch wenn Sharp seine vier Geräte wegen des flachen (15 cm), schmalen (25 cm) und in die Breite (50 cm) gezogenen Designs mit den abgerundeten Kanten für Style-Objekt hält, dürfte nicht jeder diese Meinung teilen. Immerhin passt es dadurch aber laut Sharp gut auf Sideboards oder in schmale Wandregale.

Ab Mai 2007 sollen die Modelle DK-A1H (weiß) und DK-A1BK (schwarz) für 279,- Euro erhältlich sein. Zeitgleich kommen auch die mit CD-Player bestückten Varianten DK-A10H und DK-A10BK, die Sharp zufolge 349,- Euro kosten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,95€
  2. 13,49€
  3. 2,49€
  4. (-70%) 8,99€

Dolo 20. Apr 2007

...abgesehen natürlich davon, dass auch andere Marken Geräte mit iPod-Unterstützung...

Linchen 20. Mär 2007

kommt mir auch so vor. Selten sowas grausiges gesehen.

So kann es gehen 15. Mär 2007

für deren WMA-Player bevor dann mit Zune alle Vertragspartner gekniffen wurden?

Nein! 14. Mär 2007

Lossless auf dem ipod ist dich ein Witz, da klingt mein Samsung Z5 mit 128 kbs Vorbis ja...

Anonymous Coward 14. Mär 2007

hätten sie das Ding noch sollen :-)


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

      •  /