Abo
  • IT-Karriere:

Freenet startet echte Mobilfunk-Flatrate

In alle bundesdeutschen Mobilfunknetze zum Festpreis telefonieren

Zur CeBIT startet Freenet nach der Fusion mit Mobilcom mit eigenen Mobilfunk-Angeboten, darunter auch eine Mobilfunk-Flatrate. Mit dem "free Flat XL" getauften Tarif sind zu einem monatlichen Fixpreis von 89,- Euro Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze und das Festnetz möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Versand von SMS und MMS ist allerdings nicht in der Flatrate inbegriffen. Die zusätzlich anfallenden Kosten belaufen sich auf 20 Euro-Cent pro SMS und 39 Euro-Cent pro MMS.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Securiton GmbH Alarm- und Sicherheitssysteme, Achern

Die free Flat XL soll ab dem 1. April im Onlineshop unter www.freenetmobile.de sowie in allen Mobilcom-Läden und bei den Fachhändlern erhältlich sein. Die Laufzeit des Vertrages liegt bei 24 Monaten. Für die Anschlusseinrichtung werden einmalig 24,95 Euro fällig, teilte der Anbieter mit.

Darüber hinaus bietet FreenetMobile fünf Paketpreis-Tarife für unterschiedliche Zielgruppen an, der kleinste für 7,50 Euro mit monatlich 30 Gesprächsminuten und subventioniertem Handy bzw. 60 Minuten in der SIM-Only-Variante. Das größte Paket umfasst monatlich 120 Inklusivminuten für 25,- Euro. Untereinander telefonieren FreenetMobile-Kunden zum halben Preis.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,32€
  3. 1,19€

schulzundschulz... 20. Mär 2007

rrrichtig!

Pümpel 15. Mär 2007

... telefonisch, wenn man dem Fernsehbericht neulich glauben schenken kann.

Kitty 15. Mär 2007

Also ich bin bei arcor und ziemlich zufrieden damit, super service und bis jetzt keine...

Tester18 14. Mär 2007

Du kannst meine Frage nicht lesen ich meine über welches Netz das abgewickelt wird. Also...

KE 14. Mär 2007

Tolle Rechnung. Mit dem T-Mobile Relax 1000 kann ich für den Betrag 1100 Minuten in...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /