Abo
  • Services:
Anzeige

Neues UMTS-Walkman-Handy von Sony Ericsson (Update)

Sony Ericsson W660i mit 2-Megapixel-Kamera und Bluetooth A2DP

Sony Ericsson erweitert seine Auswahl an Walkman-Mobiltelefonen um ein UMTS-Modell, das mit 2-Megapixel-Kamera und einem Steckplatz für Memory Stick Micro daherkommt. Das Mobiltelefon ist mit der aktuellen Walkman-Player-Software ausgerüstet, um Lieder per TrackID identifizieren zu lassen.

Sony Ericsson W660i
Sony Ericsson W660i
Im Sony Ericsson W660i steckt ein 2-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln und maximal 262.144 darstellbaren Farben. Damit sollen sich etwa Schnappschüsse und Videos gut darstellen lassen, die mit der 2-Megapixel-Kamera aufgenommen werden.

Anzeige

Der Neuling setzt auf den Walkman-Player in der Version 2.0 und soll eine einfachere Navigation in der Musiksammlung bringen und es stehen mehr Sortieroptionen bereit. Die Musikübertragung auf das Gerät übernimmt die mitgelieferte Disc2Phone-Software und mit der Funktion TrackID können Lieder identifiziert werden, indem ein Mitschnitt eines Musikstücks an einen zentralen Server zur Erkennung gesendet wird. Der Nutzer erhält so Titel und Interpret eines Liedes. Über Bluetooth lässt sich auch Stereoton per A2DP auf entsprechende Kopfhörer übermitteln.

Sony Ericsson W660i
Sony Ericsson W660i
Der interne Speicher beträgt nur schwache 16 MByte, aber Sony Ericsson legt dem Mobiltelefon einen Memory Stick Micro (M2) mit einer Kapazität von 512 MByte bei. Über den entsprechenden Steckplatz kann dieser durch Einsatz einer anderen Karte erweitert werden.

Das 102 x 46 x 14,5 mm messende UMTS-Gerät unterstützt ferner die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS, aber kein EDGE oder gar HSDPA. Für den mobilen Internetbesuch steht wie bei Sony Ericsson üblich der NetFront-Browser bereit, der außer WAP-Seiten auch HTML-Inhalte darstellt und RSS-Feeds verwaltet. Das Mobiltelefon verfügt über eine Java MIDP 2.0, einen E-Mail-Client und einen USB-2.0-Anschluss.

Mit einer Akkuladung soll das 93 Gramm wiegende Mobiltelefon im GSM-Betrieb eine Sprechzeit von akzeptablen 6 Stunden bringen, während die Plauderdauer im UMTS-Modus auf 2,5 Stunden einbricht. Die Bereitschaftsdauer beträgt jeweils rund 15 Tage. Der Musik-Player soll eine Laufzeit von 25 Stunden liefern, allerdings machte Sony Ericsson keine Angaben, ob dabei die Mobilfunkfunktionen deaktiviert sein müssen, um diesen Wert zu erreichen.

Sony Ericsson will das W660i im 2. Quartal 2007 in den Farben Record Black und Rose Red auf den Markt bringen. Preisangaben machte Sony Ericsson nicht.

Nachtrag vom 23. März 2007 um 9:50 Uhr:
Sony Ericsson hat den Preis für das W660i nachgereicht. Das Mobiltelefon wird ohne Vertrag 319,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
sebsasse 17. Mär 2007

Was möchtest Du mir damit sagen, dass ich mir gar keine Gedanken um den SAR Wert machen...

aufklärer 16. Mär 2007

ihr habt aber ganz schön die Schubladn im Kopf... Und: Eher messingfarben würd ich...

N!Ce 15. Mär 2007

Hmm hab auch das w810i und bei mir hört sich der Sound auch exzellent an. Liegt wohl...

W810i 14. Mär 2007

Statt des mitgelieferten Adapters mit der ungünstigen Längenaufteilung habe ich mir bei...

pr0xyzer 14. Mär 2007

Na dann wünschen wir es ihm doch :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  2. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH, verschiedene Standorte
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. IT Services mpsna GmbH, Herten


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit LG TVs, DX Racer Stühlen und reduzierten Blu-ray-Neuheiten)
  2. (u. a. Sony Xperia L1 für 139€)
  3. 139€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  2. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  3. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  4. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  5. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  6. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  7. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  8. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  9. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  10. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Der starke Kleber

    jayjay | 12:30

  2. Re: dass zusätzlich zwei Kabel verlegt werden

    asa (Golem.de) | 12:27

  3. Re: Es ist erstaunlich, dass...

    nolonar | 12:27

  4. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 12:26

  5. Re: Back to the roots

    Basstler | 12:22


  1. 12:03

  2. 10:56

  3. 15:37

  4. 15:08

  5. 14:28

  6. 13:28

  7. 11:03

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel