• IT-Karriere:
  • Services:

Xandros integriert Dokumentenmanagement für OpenOffice.org

Software wird im April 2007 als Update bereitgestellt

Auf der CeBIT 2007 stellt Linux-Distributor Xandros die neue Version seines Servers mit integriertem Dokumentenmanagement für OpenDocument vor. Damit wird der Xandros-Server zu einer Alternative zu Microsoft Sharepoint und soll auch mit Microsoft-Office-Dateien umgehen können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Durch die neu beschlossene Zusammenarbeit zwischen Xandros und O3Spaces wird die Dokumentenmanagement-Software in die Version 2.0 des Xandros Servers integriert. O3Spaces ist als Alternative zu Microsoft Sharepoint konzipiert und integriert sich in OpenOffice.org und StarOffice, soll aber auch mit Microsoft Office und den entsprechenden Dateiformaten zusammenarbeiten. Auch PDF-Dateien unterstützt die Software.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)

Dabei kann der Zugriff auf O3Spaces direkt aus der Office-Software heraus und über einen Webbrowser erfolgen, wobei eine Ajax-Oberfläche für eine einfache Bedienung sorgen soll. Speichert der Anwender die Dokumente direkt aus seinem Office-Paket, übernimmt O3Spaces alle notwendigen Vorgänge zum Check-In und Check-Out.

O3Spaces unterstützt Arbeitsgruppen und bietet dementsprechend eine Rechteverwaltung. Der Client läuft unter Windows, Solaris und Linux, die Ajax-Oberfläche unterstützt den Internet Explorer und Firefox. Auf der Server-Seite werden Java JRE 1.5, ein Tomcat-Application-Server sowie PostgreSQL und die Lucene-Bibliothek zum Durchsuchen von Indexen vorausgesetzt.

Das O3Spaces-Plug-In für den Xandros Server soll ab April 2007 über das Xandros Network als Update bereitstehen. Auf der CeBIT 2007 in Hannover (Halle 5, Stand F68/1) zeigt der Linux-Distributor die Erweiterung bereits.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-74%) 15,99€
  2. 21,99€
  3. (-83%) 6,99€
  4. 9,49€

Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  2. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis
  3. Konkurrenz für Netflix und Prime Video Disney nennt Filme und Serien für Disney+ in Deutschland

    •  /