Abo
  • Services:
Anzeige

Xandros integriert Dokumentenmanagement für OpenOffice.org

Software wird im April 2007 als Update bereitgestellt

Auf der CeBIT 2007 stellt Linux-Distributor Xandros die neue Version seines Servers mit integriertem Dokumentenmanagement für OpenDocument vor. Damit wird der Xandros-Server zu einer Alternative zu Microsoft Sharepoint und soll auch mit Microsoft-Office-Dateien umgehen können.

Durch die neu beschlossene Zusammenarbeit zwischen Xandros und O3Spaces wird die Dokumentenmanagement-Software in die Version 2.0 des Xandros Servers integriert. O3Spaces ist als Alternative zu Microsoft Sharepoint konzipiert und integriert sich in OpenOffice.org und StarOffice, soll aber auch mit Microsoft Office und den entsprechenden Dateiformaten zusammenarbeiten. Auch PDF-Dateien unterstützt die Software.

Anzeige

Dabei kann der Zugriff auf O3Spaces direkt aus der Office-Software heraus und über einen Webbrowser erfolgen, wobei eine Ajax-Oberfläche für eine einfache Bedienung sorgen soll. Speichert der Anwender die Dokumente direkt aus seinem Office-Paket, übernimmt O3Spaces alle notwendigen Vorgänge zum Check-In und Check-Out.

O3Spaces unterstützt Arbeitsgruppen und bietet dementsprechend eine Rechteverwaltung. Der Client läuft unter Windows, Solaris und Linux, die Ajax-Oberfläche unterstützt den Internet Explorer und Firefox. Auf der Server-Seite werden Java JRE 1.5, ein Tomcat-Application-Server sowie PostgreSQL und die Lucene-Bibliothek zum Durchsuchen von Indexen vorausgesetzt.

Das O3Spaces-Plug-In für den Xandros Server soll ab April 2007 über das Xandros Network als Update bereitstehen. Auf der CeBIT 2007 in Hannover (Halle 5, Stand F68/1) zeigt der Linux-Distributor die Erweiterung bereits.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 15,29€
  3. (-50%) 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Günstige Alternative?

    YepItsMeSuckers | 03:23

  2. Re: Wo ist da nun das Problem?

    gaym0r | 03:04

  3. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:51

  4. Sind Sie finanziell am Ende

    firstaccess | 02:48

  5. b.firstaccess@yahoo.com

    firstaccess | 02:47


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel