Apple veröffentlicht MacOS X 10.4.9

Update schließt einige nicht näher beschriebene Sicherheitslücken

Mit einem umfangreichen Update für MacOS X beseitigt Apple zahlreiche Fehler in seinem Betriebssystem. MacOS X 10.4.9 könnte die letzte größere Aktualisierung des Betriebssystems vor Erscheinen des Nachfolgers Leopard sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Verbessert wurde unter anderem die RAW-Unterstützung für Digitalkameras und die Behandlung großer fehlerhafter Bilder, die bisher das System zum Absturz bringen konnten. Auch soll die Erfassung von Bildern nun schneller vonstatten gehen und der Umgang mit Schriften verbessert worden sein.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler_in
    Deutscher Caritasverband e.V., Freiburg
  2. Junior / Senior IT Engineers (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

Zudem hat Apple den DVD-Player überarbeitet, der Filme nun in besserer Qualität abspielen soll und besser mit Bookmarks umgeht. Auch werden nun mehr USB-Kameras in iChat unterstützt, ebenso wie zusätzliche Bluetooth-Geräte. Verbessert wurde auch das Browsen auf AFP-Servern, der Umgang mit Apples USB-Modem sowie unter Windows erzeugten Zertifikaten.

Darüber hinaus hat Apple die Dialoge "Öffnen" und "Drucken" für Applikationen angepasst, die auf Intel-Macs den Emulator Rosetta nutzen. Hinzu kommen einige Sicherheits-Updates, zu denen Apples Ankündigung keine weiteren Details liefert. Letzte wurden auch in MacOS X 10.3.9 bereinigt, für das ebenfalls ein Update erschienen ist.

Die Updates stehen auf Apples Download-Seite ab sofort zum Herunterladen bereit und sind auch über die Softwareaktualisierung zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dilbert 01. Sep 2008

So einen guten Witz habe ich schon lange nicht mehr gehört! Kompliment!

robertlippke 18. Jun 2007

es gibt eine gut funktionierende Lösung unter: http://www.macosxhints.com/article.php...

narfi 14. Mär 2007

ja ne, is klar. lass es dir schmecken: <°)))><

iggynaut 14. Mär 2007

wenn es nur noch 12 "rest-mac-fans" geben sollte, ich bin ein stolzer von ihnen. doch ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /