• IT-Karriere:
  • Services:

Selbst gestaltbare Tastatur von Cherry

My Cherry Vario-Key mit beschriftbaren Tasten

Auf den ersten Blick ist Cherrys neue Tastatur der CyMotion-Serie ein ganz gewöhnliches Eingabegerät mit Zusatztasten. Diese sind allerdings individuell beschriftbar. Die so genannten XPress Keys können per Software mit Programmstart-Kommandos und Zeichen-Makros nicht nur konfiguriert werden, sondern haben durchsichtige Kappen, unter denen selbst beschriftete Etiketten stecken. Die passende Software liefert Cherry mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Cherry Vario-Key verfügt über zehn links und rechts angelegte Zusatztasten. Die Label-Designer-Software erlaubt den Ausdruck von kleinen Etiketten, die unter den durchsichtigen Tastaturkappen angebracht werden. Auf die Etiketten können nicht nur Text, sondern auch Grafiksymbole gedruckt werden.

Cherry Vario-Key
Cherry Vario-Key
Stellenmarkt
  1. DAW SE, Ober-Ramstadt
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf

Die Belegung der Tasten ist mit Textmakros und Tastenkombinationen möglich. Die beigelegte KeyM@n-Software kann die Tasten mit den gewünschten Befehlen konfigurieren. Außer in einer Windows- ist sie auch in einer Linux-Version erhältlich. Außerdem sind 19 weitere Zusatztasten zur MultiMedia-Steuerung oder Internetnutzung ober- und unterhalb der Standardtasten angebracht. Hier ist keine Beschriftung möglich.

Ob man mit der separaten @-Taste glücklich wird, lässt sich ohne Test allerdings nicht sagen. Die Cherry Vario-Key ist mit einer abnehmbaren Handballenauflage ausgerüstet, die auch als Halter für die Tastatur gedacht ist, um sie bei Nichtgebrauch platzsparend unterzubringen.

Das Vario-Key wird per USB bzw. mit Adapter auch per PS/2 angeschlossen und soll ab April 2007 für knapp 30,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. moto g8 power 64GB 6,4 Zoll Max Vision HD+ für 159,99€)
  2. 214,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  4. 149,90€ (Bestpreis!)

g80lover 15. Mär 2007

dieses verfuccte 5Euro G83 kauft jede scheizz firma für ihre mitarbeiter, kein wunder...

Freeshadow 15. Mär 2007

cymotion master solar wergattern können und ich liebe dieses ding meine beste tasta bisher

knt 14. Mär 2007

Wird die 81-3000 eigentlich noch hergestellt, oder muss ich anfangen zu hamstern?

stu 14. Mär 2007

Vor kurzem hab ich mich noch gefragt wieso es so etwas noch nicht gibt. :) Optimal, wenn...

Sup4 31337 G4merZ 14. Mär 2007

Peinlich? Aha... Also ich habe für die 3 (Früher-)Kein-Standard-Tasten unter KDE kennen...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X und S - Fazit

Im Video zum Test der Xbox Series X und S zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsolen von Microsoft.

Xbox Series X und S - Fazit Video aufrufen
In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Radeon RX 6800 (XT) im Test: Die Rückkehr der Radeon-Ritter
Radeon RX 6800 (XT) im Test
Die Rückkehr der Radeon-Ritter

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Radeon RX 6800 (XT) Das Unboxing als Gelegenheit
  2. Radeon RX 6000 AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia
  3. Big Navi (RDNA2) Radeon RX 6900 XT holt Geforce RTX 3090 ein

    •  /