Red Hat Enterprise Linux 5 erschienen

Entwickler können den GCC 4.1 sowie die Glibc 2.4 nutzen und bekommen außerdem den SystemTap-Profiler und den Frysk-Debugger an die Hand. Kexec und Kdump wurden auch in RHEL 5 aufgenommen. Mit Kexec lässt sich ein neuer Kernel starten, ohne den Computer neu zu starten, Kdump ist ein darauf basierender Crash-Dumping-Mechanismus, um Fehler zu analysieren.

Stellenmarkt
  1. Consultant IT Security (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Einige der in RHEL 5 enthaltenen Techniken liefert der Distributor derzeit nur als Technology Preview aus und unterstützt sie damit nicht vollständig. Nur für als kritisch eingestufte Fehler gibt es daher Updates. Sobald eine Technology Preview von Partnern und der Community ausreichend getestet wurde, nimmt Red Hat diese in künftigen Versionen als komplett unterstützte Funktionen auf. Zu den derzeit als Technology Preview gekennzeichneten Techniken zählen beispielsweise Stateless Linux und GFS2 auf dem Server sowie Compiz und Aiglx auf dem Desktop.

Aber auch die enthaltenen Erweiterungen für das Dateisystem Ext3 sind nur als Technology Preview integriert. Dadurch lassen sich Dateisysteme mit bis zu 16 TByte nutzen, während die Grenze normal bei 8 TByte liegt.

Die früher erhältlichen RHEL-Varianten wurden häufig als verwirrend angesehen, so dass sich die Amerikaner eine neue Aufteilung überlegt haben. Nun gibt es Red Hat Enterprise Linux als Server-Variante für kleinere Server-Umgebungen mit Virtualisierung und Red Hat Enterprise Linux Advanced Platform für große Rechenzentren, die zusätzlich die Storage-Virtualisierungsfunktionen enthält. Der Red Hat Enterprise Linux Desktop ist, wie der Name schon sagt, für den Desktop-Einsatz gedacht und läuft auch, ohne dass Red Hat Network Proxys bzw. Sattelite-Server im Netzwerk vorhanden sind.

Zusätzlich bietet Red Hat extra ausgearbeitete Lösungen für Rechenzentren und den Linux-Einsatz mit Datenbanken und Cluster-Systemen an. Zusätzlich gibt es eine "High Performance Computing Solution", die sich an Wissenschaftler und Finanz-Analysten richtet.

Red Hat Enterprise Linux 5 soll ab sofort verfügbar sein und wird wie üblich auf Abonnementbasis angeboten. Die Quellen werden auch zum freien Download verfügbar gemacht. Der Client steht nur für x86- und x64-Systeme zur Verfügung, die Server-Version darüber hinaus auch für IA64, PPC64 und S390x.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Red Hat Enterprise Linux 5 erschienen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /