Abo
  • Services:
Anzeige

Red Hat Enterprise Linux 5 erschienen

Entwickler können den GCC 4.1 sowie die Glibc 2.4 nutzen und bekommen außerdem den SystemTap-Profiler und den Frysk-Debugger an die Hand. Kexec und Kdump wurden auch in RHEL 5 aufgenommen. Mit Kexec lässt sich ein neuer Kernel starten, ohne den Computer neu zu starten, Kdump ist ein darauf basierender Crash-Dumping-Mechanismus, um Fehler zu analysieren.

Einige der in RHEL 5 enthaltenen Techniken liefert der Distributor derzeit nur als Technology Preview aus und unterstützt sie damit nicht vollständig. Nur für als kritisch eingestufte Fehler gibt es daher Updates. Sobald eine Technology Preview von Partnern und der Community ausreichend getestet wurde, nimmt Red Hat diese in künftigen Versionen als komplett unterstützte Funktionen auf. Zu den derzeit als Technology Preview gekennzeichneten Techniken zählen beispielsweise Stateless Linux und GFS2 auf dem Server sowie Compiz und Aiglx auf dem Desktop.

Anzeige

Aber auch die enthaltenen Erweiterungen für das Dateisystem Ext3 sind nur als Technology Preview integriert. Dadurch lassen sich Dateisysteme mit bis zu 16 TByte nutzen, während die Grenze normal bei 8 TByte liegt.

Die früher erhältlichen RHEL-Varianten wurden häufig als verwirrend angesehen, so dass sich die Amerikaner eine neue Aufteilung überlegt haben. Nun gibt es Red Hat Enterprise Linux als Server-Variante für kleinere Server-Umgebungen mit Virtualisierung und Red Hat Enterprise Linux Advanced Platform für große Rechenzentren, die zusätzlich die Storage-Virtualisierungsfunktionen enthält. Der Red Hat Enterprise Linux Desktop ist, wie der Name schon sagt, für den Desktop-Einsatz gedacht und läuft auch, ohne dass Red Hat Network Proxys bzw. Sattelite-Server im Netzwerk vorhanden sind.

Zusätzlich bietet Red Hat extra ausgearbeitete Lösungen für Rechenzentren und den Linux-Einsatz mit Datenbanken und Cluster-Systemen an. Zusätzlich gibt es eine "High Performance Computing Solution", die sich an Wissenschaftler und Finanz-Analysten richtet.

Red Hat Enterprise Linux 5 soll ab sofort verfügbar sein und wird wie üblich auf Abonnementbasis angeboten. Die Quellen werden auch zum freien Download verfügbar gemacht. Der Client steht nur für x86- und x64-Systeme zur Verfügung, die Server-Version darüber hinaus auch für IA64, PPC64 und S390x.

 Red Hat Enterprise Linux 5 erschienen

eye home zur Startseite
najaaa@lula.de 15. Mär 2007

ich sags mal wieder GENTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOO^^

Raider 15. Mär 2007

ein server soll laufen.....welche flexibilität sollte ich bei den Platten brauchen? und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 26,99€
  2. (u. a. Bundle mit F1 2015 und Grid für 7.69$)
  3. (-80%) 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel