Abo
  • Services:
Anzeige

Schwenkbare Überwachungskamera mit 35fachem Zoom von Axis

Deckenkamera in Halbschale zur Überwachung großer Areale

Zur Überwachung von großen Arealen wie Flughäfen, Häfen, Stadien und Casinos kann man entweder viele kleine Kameras aufstellen oder aber mit starken Zooms arbeiten. Axis hat jetzt eine Kamera vorgestellt, die mit einem 35fachem Zoom ausgerüstet ist.

Die in einem "Dome" - also einer von der Decke hängenden Halbschale - untergebrachte Kamera kann auch geschwenkt und geneigt werden, um das Objektiv auf das gewünschte Objekt zu lenken. Außerdem lassen sich Objekte in Bewegung aus großer Entfernung verfolgen.

Anzeige

Die Axis 233D arbeitet mit progressiver Abtastung und soll durch eine elektronische Bildstabilisierung Erschütterungen durch Wind oder Verkehr vermeiden. Die mit einem Netzwerkanschluss ausgerüstete Kamera liefert Videoströme mit MPEG-4- oder Motion-JPEG-Komprimierung.

Schwenkbare Überwachungskamera Axis 233D
Schwenkbare Überwachungskamera Axis 233D

Die Kameraausrichtung ist mit 450 Grad pro Sekunde äußerst fix und kann automatisch auf 100 Voreinstellungspositionen gebracht werden. Für langsame Verfolgungen kann sie mit 0,05 Grad pro Sekunde bewegt werden. Damit soll eine gehende Person aus einer Entfernung von bis zu 400 Metern manuell verfolgt werden können. Neben Bereichszoom, einer Funktion, die das sofortige Vergrößern eines beliebigen Bildbereichs ermöglicht, verfügt die AXIS 233D über ein 35fach optisches und 12fach digitales Zoom. Das Bild kann auf Wunsch um 180 Grad gedreht werden, wenn die Dome-Kamera eine Person verfolgt, die sich unter ihr befindet.

Die Kamera beherrscht eine Bewegungserkennung, zeit- und ereignisgesteuerte Auslösung mit Benachrichtigung, vier Eingänge für externe Signale, die zum Auslösen von Aufzeichnungen und Alarmen verwendet werden können, sowie vier Relais-Ausgänge.

Die AXIS 233D ist für den Einsatz innen und mit einem Zusatzgehäuse auch im Freien geeignet. Die Kamera soll ab März 2007 für rund 2.850,- Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
thomaz 14. Mär 2007

wenn du so eine camera kaufst, hast du nur heisse luft und einen kleinen bildwandler in...

weinema 14. Mär 2007

??????? Was fürn Schrott!!!!!!!!!!!! Also wirklich! Martin

Das Leben der... 14. Mär 2007

Und nicht zu vergessen die militanten Raucher, die in ihrer Wohnung rauchen. Darauf wird...

Bibabuzzelmann 13. Mär 2007

Ich parke immer neben einem Müllcontainer, man lernt ja schliesslich dazu lol Einmal...


Fotoschisten.de - Die kreative Fotocommunity / 13. Mär 2007



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. AEbt Angewandte Eisenbahntechnik GmbH, Nürnberg
  4. stoba Präzisionstechnik GmbH & Co. KG, Backnang (nahe Stuttgart)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 8,99€
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Geil...

    sofries | 16:44

  2. Re: Bei einer Neuinstallation...

    dxp | 16:41

  3. Re: Ich bin für die zwangsweise Verlegung der...

    Oktavian | 16:38

  4. Re: Upgrade Prozedere

    sniner | 16:34

  5. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Topf | 16:32


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel