• IT-Karriere:
  • Services:

Partition Commander 10 arbeitet ohne Datenverlust

Software verändert Partitionen nachträglich

Mit Partition Commander 10 kommt eine weitere Software, um Partitionen nachträglich zu verändern, ohne dass Daten verloren gehen. So lassen sich Partitionsparameter ändern, Dateisysteme konvertieren sowie Partitionen kopieren, verschieben, aufteilen oder zusammenführen.

Artikel veröffentlicht am ,

Partition Commander 10 soll eine besonders einfache Bedienung liefern, so dass auch weniger versierte Computernutzer damit zurechtkommen. Die Software liefert eine Vorschau der geplanten Änderungen, die optisch verdeutlicht, wie das Ergebnis aussehen wird. Angrenzende Partitionen können zusammengeführt werden und das Werkzeug kann Partitionen kopieren.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. über duerenhoff GmbH, Obertshausen

Zudem umfasst Partition Commander 10 ein Defragmentierungswerkzeug und Partitionen können nach Belieben von FAT nach NTFS und zurückgewandelt werden. Versehentlich gelöschte Partitionen sollen sich wieder herstellen lassen. Natürlich lassen sich damit Partitionen anlegen und Festplatten formatieren.

Partition Commander 10 soll Ende März 2007 zum Preis von 49,99 Euro in den Handel kommen. Die Installations-CD ist bootfähig, so dass die Software auch ohne funktionierendes Betriebssystem verwendet werden kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 4,15€
  3. (-40%) 23,99€

Halsab Schneider 03. Apr 2007

Die kann dann aber (2030) auch mit SATA umgehen... bestimmt! *scnr*

Fragender 14. Mär 2007

Erst moven, dann (nach hinten) vergrössern. Geht das nicht?

tCfkaDA 14. Mär 2007

Nicht wirklich.

huahuahua 13. Mär 2007

PM8 und Acronis Disk Director: keine Probleme beim Vergrößern der Systempartition, nicht...

Ichbinsnur 13. Mär 2007

Hallo zusammen, ich haben mehrere Jahre mit Partion Magic bis Version 6 gearbeitet und...


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /