Abo
  • Services:

Zwei neue Xeons mit vier Kernen bei 50 Watt

Intel stellt stromsparende Server-Prozessoren vor

Auf Basis des Clovertown-Kerns mit vier Kernen hat Intel zwei neue Xeons vorgestellt, die gegenüber den bisher minimal 80 Watt pro Sockel nur noch 50 Watt elektrischer Leistung aufnehmen sollen. Die beiden neuen Modelle passen in Server mit der Bensley-Plattform mit Sockel 771.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher war die 5300er-Serie der Xeons mit ihren vier Kernen für Server-Prozessoren schon recht stromsparend. Die in 65 Nanometern Strukturbreite gefertigten CPUs genehmigten sich nur 80 Watt, allein das Top-Modell X5355 mit 2,66 GHz und einem effektiven FSB-Takt von 1.333 MHz schluckte 120 Watt. Bei den jetzt erschienenen Xeons, die für die Ausführung "Low Voltage" ein "L" am Anfang der Modellnummer tragen, konnte Intel durch Verzicht auf den höheren FSB-Takt und niedrigere Spannungen die Leistungsaufnahme auf 50 Watt drücken.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Der interne Takt blieb gegenüber den beiden kleinsten Quad-Core-Xeons gleich. So arbeitet der neue Xeon L5320 mit 1,86 GHz, der L5310 mit 1,6 GHz. Beide Prozessoren werden über einen effektiv 1.066 MHz schnellen FSB angesprochen. Wie sehr Intel die Spannungen drücken konnte, ist noch nicht bekannt, die Datenblätter wurden noch nicht für die neuen Modelle aktualisiert. Die typische Leistungsaufnahme (TDP) soll für beide Xeons aber bei 50 Watt liegen.

Die geringe Leistungsaufnahme ist bei der Hardware teurer zu bezahlen als bei den Standard-Xeons - sollte sich aber bei Servern schnell über die Stromersparnis amortisieren. Der L5320 kostet in 1.000er-Stückzahlen für PC-Hersteller und Wiederverkäufer 519,- US-Dollar, der L5310 455,- US-Dollar. Vor den für den 22. April erwarteten Preissenkungen kosteten die Modelle E5320 und E5310 bei gleichen Taktraten, aber 80 Watt TDP, noch 455,- bzw. 316,- US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

BSDDaemon 13. Mär 2007

Zum Beispiel... SUN unterstützt und vertreibt Linux für die Server, Blades und...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /