Open Source Jahrbuch 2007 erscheint zur CeBIT

Komplettes Buch ab 15. März 2007 zum kostenlosen Download

Auch das "Open Source Jahrbuch 2007" erscheint wieder pünktlich zur CeBIT. In dem Buch setzen sich verschiedene Autoren sowohl mit gesellschaftlichen als auch technischen Themen rund um Open Source auseinander. Zudem gibt es beispielsweise einen Migrationsbericht des Auswärtigen Amtes.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Buch wurde von der Arbeitsgruppe "Open Source Jahrbuch" im Fachbereich Informatik und Gesellschaft der TU Berlin zusammengestellt und umfasst in der aktuellen Ausgabe rund 600 Seiten. Auf diesen bietet es Beiträge verschiedener Autoren zu gesellschaftlichen, aber auch technischen Themen. So gibt es neben ökonomischen Betrachtungen des Open-Source-Prinzips auch einen Migrationsbericht des Auswärtigen Amtes, ferner auch Artikel zu Open Source in der Bildung sowie zu Open Access.

Stellenmarkt
  1. Informatik Quereinsteiger (m/w/d) Jira und Confluence
    DG Nexolution eG, Wiesbaden
  2. Software Tester / Softwaretester (m/w/d)
    AGROLAB GMBH, Landshut
Detailsuche

Auch vor kontroversen Standpunkten sollen die Artikel nicht Halt machen, etwa vor der Vereinbarkeit von Open Access einerseits und digitaler Rechteverwaltung (DRM) andererseits. Darüber hinaus widmen sich die Artikel Randthemen wie Open Source in Kunst und Medizin. Zu den Autoren zählen unter anderem Hal Varian, Bruce Perens und Thomas Dreier.

"Mit dem Open Source Jahrbuch 2007 geben wir unseren Lesern den umfassendsten Überblick zu Open Source und verwandten Themen im deutschsprachigen Raum", kommentiert Herausgeber Matthias Bärwolff die neue Ausgabe.

Das Open Source Jahrbuch 2007 wird auf der CeBIT (Halle 9, Stand B39) der Öffentlichkeit vorgestellt. In diesem Rahmen gibt es am 17. März 2007 um 16.30 Uhr auf der Bühne des "Future Talks" (Halle 9, Stand A60) eine Diskussionsrunde mit Vertretern von Microsoft, Novell, Red Hat und dem Auswärtigen Amt sowie Autoren und Herausgebern.

Golem Karrierewelt
  1. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17.02.2023, Virtuell
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    07./08.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Jahrbuch soll ab dem 15. März 2007 unter opensourcejahrbuch.de zum kostenlosen Download bereitstehen und im Buchhandel (ISBN 9783865411914) erhältlich sein. Bis zum 21. März 2007 kostet es 22,80 Euro, danach 24,80 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla-Fabrik
In Grünheide soll "totales Chaos" herrschen

Die Tesla-Fabrik in Grünheide hinkt ihren Produktionszielen noch weit hinterher. Es gibt zu wenig Personal oder die Mitarbeiter kündigen wieder.

Tesla-Fabrik: In Grünheide soll totales Chaos herrschen
Artikel
  1. Elbit Systems Deutschland: Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab
    Elbit Systems Deutschland
    Neue Bundeswehr-Funkgeräte lösen Retrogeräte von 1982 ab

    Vor rund einem Jahr hat das Beschaffungsamt der Bundeswehr für 600 Millionen Euro Tausende Funkgeräte aus dem Jahr 1982 nachbauen lassen. Nun werden ganz neue angeschafft.

  2. Europäischer Rat: Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro
    Europäischer Rat
    Einigung über Bargeldobergrenze von 10.000 Euro

    Der Europäische Rat hat sich auf eine Bargeldobergrenze von 10.000 Euro verständigt. Auch Kryptowährungen sollen streng reguliert werden.

  3. Angespielt: Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig
    Angespielt
    Diablo 4 wird brutal, makaber und ein bisschen eklig

    Open-World-Freiheiten, dynamische Events und eine geteilte Spielwelt: Golem.de hat Diablo 4 angespielt und mit den Entwicklern gesprochen.
    Von Olaf Bleich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon bestellbar • Tiefstpreise: Asus RTX 4080 1.689,90€, MSI 28" 4K 579€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ • Alternate: Acer Gaming-Monitor 27" 159,90€, Razer BlackWidow V2 Mini 129,90€ • 20% Extra-Rabatt bei ebay • Amazon Last Minute Angebote [Werbung]
    •  /