Abo
  • Services:

Kostenloser Push-Mail-Dienst für Mobiltelefone

Cortado bietet E-Mail-Konto für IMAP-fähige Handys

Der von ThinPrint betriebene E-Mail-Dienst Cortado wird zur CeBIT 2007 in einer kostenlosen Variante mit 20 MByte Postfach-Speicher gestartet. Der E-Mail-Push-Dienst soll mit jedem IMAP-fähigen Mobiltelefon abgefragt werden können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der Cortado-Dienst war bislang nur für Nutzer von Windows Mobile verfügbar, weil ActiveSync für die Push-Funktion verwendet wurde. Diese weiterhin angebotene Version kostet monatlich 5,- Euro. Wer den kostenlosen Cortado-Dienst nutzen will, braucht einen IMAP-fähigen E-Mail-Client. Dieser ist aber nicht auf allen Mobiltelefonen zu finden, weil manche Mobiltelefone nur POP3 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz

Das Cortado-Free-Paket basiert wie das Bezahlangebot auf Microsofts Exchange-Server und enthält eine Cortado-E-Mail-Adresse. Zudem kann der Nutzer die webbasierte Microsoft-Outlook-Umgebung nutzen. Wer seine gewohnte E-Mail-Adresse nicht ändern will, kann sie an die Cortado-Adresse weiterleiten und so auf sein Handy übermitteln.

Die E-Mail-Inhalte werden komprimiert aufs Handy geschickt, was kürzere Übertragungszeiten und geringeren Datenverkehr bedeutet, denn Letzterer muss in jedem Fall vom Kunden beglichen werden.

Die kostenpflichtige Variante von Cortado bietet ein Postfach mit drei E-Mail-Adressen und 250 MByte Speicherplatz. Bei den Premiumdiensten von ThinPrint soll auch das Betrachten von Anhängen sowie das Drucken und Faxen von Dokumenten möglich sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Anonym 20. Sep 2009

Vieleicht kein schlechter Service, aber die Fragen, welche man beantworten muß, um einen...

Gizmo 19. Jun 2007

es gibt aber inzwischen recht gute Datentarife da ist das dann kein großes Problem. ich...

bla 13. Mär 2007

und bei Arcor nichts. Deren Imap-Server hat auch die Idle-Erweiterung und man bekommt...

bla 13. Mär 2007

Du hast also sehr wenig Ahnung. Beim sog. Imap-Idle bleibt der Client mit dem Server...

tschloss-2 13. Mär 2007

Habe mir gerade mal die Beschreibung zu dem Free-Account angesehen, der übrigens von der...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /