Abo
  • IT-Karriere:

Kostenloser Push-Mail-Dienst für Mobiltelefone

Cortado bietet E-Mail-Konto für IMAP-fähige Handys

Der von ThinPrint betriebene E-Mail-Dienst Cortado wird zur CeBIT 2007 in einer kostenlosen Variante mit 20 MByte Postfach-Speicher gestartet. Der E-Mail-Push-Dienst soll mit jedem IMAP-fähigen Mobiltelefon abgefragt werden können.

Artikel veröffentlicht am , yg

Der Cortado-Dienst war bislang nur für Nutzer von Windows Mobile verfügbar, weil ActiveSync für die Push-Funktion verwendet wurde. Diese weiterhin angebotene Version kostet monatlich 5,- Euro. Wer den kostenlosen Cortado-Dienst nutzen will, braucht einen IMAP-fähigen E-Mail-Client. Dieser ist aber nicht auf allen Mobiltelefonen zu finden, weil manche Mobiltelefone nur POP3 unterstützen.

Stellenmarkt
  1. SKF GmbH, Schweinfurt
  2. Klöckner Pentaplast GmbH, Heiligenroth

Das Cortado-Free-Paket basiert wie das Bezahlangebot auf Microsofts Exchange-Server und enthält eine Cortado-E-Mail-Adresse. Zudem kann der Nutzer die webbasierte Microsoft-Outlook-Umgebung nutzen. Wer seine gewohnte E-Mail-Adresse nicht ändern will, kann sie an die Cortado-Adresse weiterleiten und so auf sein Handy übermitteln.

Die E-Mail-Inhalte werden komprimiert aufs Handy geschickt, was kürzere Übertragungszeiten und geringeren Datenverkehr bedeutet, denn Letzterer muss in jedem Fall vom Kunden beglichen werden.

Die kostenpflichtige Variante von Cortado bietet ein Postfach mit drei E-Mail-Adressen und 250 MByte Speicherplatz. Bei den Premiumdiensten von ThinPrint soll auch das Betrachten von Anhängen sowie das Drucken und Faxen von Dokumenten möglich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

Anonym 20. Sep 2009

Vieleicht kein schlechter Service, aber die Fragen, welche man beantworten muß, um einen...

Gizmo 19. Jun 2007

es gibt aber inzwischen recht gute Datentarife da ist das dann kein großes Problem. ich...

bla 13. Mär 2007

und bei Arcor nichts. Deren Imap-Server hat auch die Idle-Erweiterung und man bekommt...

bla 13. Mär 2007

Du hast also sehr wenig Ahnung. Beim sog. Imap-Idle bleibt der Client mit dem Server...

tschloss-2 13. Mär 2007

Habe mir gerade mal die Beschreibung zu dem Free-Account angesehen, der übrigens von der...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

    •  /