ReactOS 0.3.1 erschienen

Entwicklung an Windows-Alternative schreitet voran

Nach der Veröffentlichung von ReactOS 0.3.0 im August 2006 steht nun die nächste Entwicklerversion 0.3.1 zum Download bereit. Hierfür wurden viele Teile des Kernels komplett neu geschrieben. Zusätzlich wurden etliche Fehler korrigiert.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

ReactOS soll ein zu Windows XP kompatibles Betriebssystem werden. Die lange angestrebte Version 0.3.0 galt dabei als Meilenstein, der viele Verbesserungen insbesondere im Netzwerkbereich brachte. Die nun verfügbare Version 0.3.1 enthält einen überarbeiteten Bootloader, der auch eine bessere Unterstützung für Intel-Macs mitbringt. Zudem wurde das Hardware Abstraction Layer weiter verbessert und inkompatible Teile im Kernel neu geschrieben.

ReactOS
ReactOS
Stellenmarkt
  1. IT-Architekt Netzinfrastruktur (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Datenbankadministrator (w/m/d)
    itsc GmbH, Hannover, Essen
Detailsuche

Die Entwickler korrigierten zudem zahlreiche Fehler in verschiedenen Teilen des Betriebssystems und fügten einen besseren USB-Treiber hinzu. Auch die Registry-Unterstützung wurde verbessert, ebenso wie weitere Fehler im Win32-Subsystem behoben wurden. Ein neuer Video-Treiber zeigt zudem einen Startbildschirm während des Boot-Vorgangs an.

Da es sich noch um eine Alpha-Version handelt, empfehlen die ReactOS-Entwickler den Einsatz nur als Zweitbetriebssystem. Ferner wurde die Version 0.3.1 nicht ausreichend auf echter Hardware getestet, so dass sie zur Installation innerhalb virtueller Maschinen raten. Neben Installations- und Live-CD stehen auch bereits vorgefertigte Qemu- und VMware-Images zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Guennie 21. Jul 2007

Könnte daran liegen, dass Du versuchst, es auf ner SATA Platte zu installieren? Das...

SomeDude 17. Mär 2007

Wenn man keine Ahnung hat soll man einfach mal die Fresse halten.

MS-Admin 12. Mär 2007

Dann kennst Du eine merkwürdige Auswahl. Ich kenne genug Linuxer, die nie ein Windows...

Besserwisser... 12. Mär 2007

Wenns für ne Lizenz von Photoshop reicht dann is ne Windowsversion eigentlich auch noch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Artikel
  1. Lyra+: Handheld-Konsole integriert Raspberry Pi Compute Module 4
    Lyra+
    Handheld-Konsole integriert Raspberry Pi Compute Module 4

    Die Idee des Lyra+ ist eine gute: ein Handheld auf Basis des beliebten Raspberry Pi bauen. Der Hersteller hat allerdings einen dubiosen Ruf.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Rockstar Games: Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht
    Rockstar Games
    Viele Details zu GTA 6 geleakt - oder gefälscht

    Ein gangbasierter Onlinemodus, drei spielbare Charaktere in der Kampagne: Ein möglicher Leak zu GTA 6 sorgt für Diskussionen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€, Be Quiet Silent Tower 159,90€) • iPhone SE (2022) günstig wie nie: 481,41€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /