Abo
  • Services:
Anzeige

1&1 MailXchange wird Open Source

Open-Xchange stellt Entwicklung für 1&1 unter die GPL

Open-Xchange hat für 1&1 einen neuen Ajax-basierten Groupware-Client entwickelt, der seit Ende Februar 2007 unter dem Namen "1&1 MailXchange" als gehostete Lösung angeboten wird. Nun gibt OpenXchange den Quelltext der Lösung als Open Source frei.

Die Server-Komponenten von 1&1 MailXchange stehen ab sofort unter der GNU General Public License (GPL) zur Verfügung, das Ajax-basierte Nutzer-Interface steht unter einer Creative-Commons-Lizenz (Attribution-NonCommercial-ShareAlike 2.5).

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Lösung umfasst das so genannte Personal Information Management (PIM) von E-Mail über Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung bis hin zu einem Dokumentenmanagement. Dabei richtet sich 1&1 an kleine Unternehmen und Privatnutzer.

Anzeige

Der Open-Xchange Server verbindet die Basisfunktionen E-Mail, Termin-, Kontakt- und Aufgabenverwaltung mit einem intelligenten Dokumentenmanagement. Dazu zählt ein zentrales Verzeichnis zur Verwaltung von Dokumenten, Wissen und Bookmarks namens Infostore und Documail, eine Verzahnung von E-Mail und versionierter Dokumentenablage. Smart Links erlauben die Verknüpfung von Terminen, Kontakten und Dokumenten untereinander und Smart Privacy soll dem Anwender ermöglichen zu entscheiden, wer die persönlichen Dateien, Termin- und Kontaktinformationen sehen und nutzen darf.

Zugleich gibt Open-Xchange den Quelltext und passende Dokumentationen der kommenden Version des Open-Xchange-Servers frei. Dazu gehört auch eine neue Servlet-Engine, die das Apache Jserv Protokoll (AJP) zur Kommunikation mit einem Apache-Webserver nutzt. Zudem verwendet Open-Xchange die Datenbank MySQL und unterstützt zum Versand und Speichern von E-Mails die Standardprotokolle SMTP und IMAP.

Open-Xchange legt auch die Codebasis und Schnittstellen der Ajax-basierten Benutzeroberfläche offen, damit Entwickler möglichst einfach zusätzliche Anwendungen oder beliebte Webapplikationen integrieren können - wie beispielsweise von Google, eBay, Amazon oder Yahoo.

Auch stellt Open-Xchange ein Installationsprogramm für Ubuntu Linux, ein neues Administration-Framework, welches auf Java Remote Method Invocation (RMI) basiert, sowie eine Reihe von Kommandozeilen-Tools zur Verfügung.


eye home zur Startseite
User13 21. Sep 2009

Ich nutze 1&1 MailXchange jetzt seit ca. 6 Monaten. Es ist die Hölle. Der Abgleich mit...

Glashaus 12. Mär 2007

Bei deinem Deutsch aber auch. man's, ist's, *AUA* und dann noch "das die Screen...

Mathias 12. Mär 2007

Ja, so ist das üblich im Web. Man nutzt Software und andere Werkzeuge, um Projekte zu...

mars96 12. Mär 2007

Auf der Hauptseite (http://www.open-xchange.com/) gibt es oben "Tabs" da findet man...

Markus Kerschis 12. Mär 2007

Ich kann da ja mal unsere Exchange-/Blackberry-Hostinglösung gekkomail anbieten :-) Grü...


blog.to-tell.de / 13. Mär 2007

Community-Projekt Open-Xchange Server



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  2. Continental AG, München
  3. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  4. IT2media GmbH & Co. KG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)

Folgen Sie uns
       


  1. WatchOS 4.0 im Test

    Apples praktische Taschenlampe mit autarkem Musikplayer

  2. Werksreset

    Unitymedia stellt Senderbelegung heute in Hessen um

  3. Aero 15 X

    Mehr Frames mit der GTX 1070 im neuen Gigabyte-Laptop

  4. Review Bombing

    Valve verbessert Transparenz bei Nutzerbewertungen auf Steam

  5. Big Four

    Kundendaten von Deloitte offenbar gehackt

  6. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  7. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  8. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  9. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  10. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Der Preis ist bei UM auch möglich

    quakerIO | 18:59

  2. Re: Halt wie immer, IT made in Deutschland am...

    elgooG | 18:59

  3. Re: parlamentarische "Demokratie" ist nicht...

    mnementh | 18:58

  4. Re: Vermutung

    muhzilla | 18:57

  5. Re: wieso denn Neuwahlen?

    mnementh | 18:55


  1. 19:00

  2. 17:32

  3. 17:19

  4. 17:00

  5. 16:26

  6. 15:31

  7. 13:28

  8. 13:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel