Abo
  • Services:

GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!"

Golem.de: Was Du gerade sagst, klingt nach Selbstabschaffung des Spieledesigners: Du verdienst Geld damit, kreativ zu sein und Spiele zu erfinden, und willst Dir nur noch den "Komfortfaktor" bezahlen lassen, nicht deine Kreativität?

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Perry: Ich sage ja nur, wir sind in der Spieleindustrie nicht immun dem gegenüber, was gerade in der Musikindustrie passiert. Darum glaube ich seit einiger Zeit an kostenlose Spiele. Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!

Gewinner darf sein eigenes MMO leiten
Gewinner darf sein eigenes MMO leiten
Golem.de: Aber ich bezahle mit meiner Zeit und vielleicht mit Daten über mich, die ich Dir dafür geben muss.

Perry: Bei unseren MMOs spielst Du kostenlos, so lange Du Dir nicht spezielle Objekte leisten willst. Mit anderen Worten: Nur Leute, denen das Spiel gefällt und die tiefer einsteigen wollen, zahlen uns Geld. Wie viele Entwickler gibt es heute, die sich erst dann bezahlen lassen, wenn ihr Spiel die Kunden überzeugt hat? Wenn die Leute unsere Spiele nicht mögen, verdienen wir damit kein Geld! Das ist eine ganz andere Herangehensweise, die den Kunden in den Vordergrund stellt. Das ist riskant, aber ich mag es!

Golem.de: Aber kann eine Firma, die auf kostenlose Spiele umstellt, noch die gewohnte grafische und technische Qualität bieten?

Perry: Siehst Du, jetzt sind wir bei meinem Projekt "Top Secret".

Golem.de: Bei dem Du jeden, der möchte, an Deinem neuen MMO mitarbeiten lässt. Klingt nach einem waschechten PR-Gag, erklär mir das mal näher.

GamesIndustryMap.com zeigt weltweit, wo Entwickler sitzen
GamesIndustryMap.com zeigt weltweit, wo Entwickler sitzen
Perry: Ich denke, wir werden um die 100.000 Registrierungen für das Entwicklungsteam bekommen. Das wird das mit extremem Abstand größte Entwicklungsteam in der Geschichte sein. Lass mich ganz vorn beginnen: Da ich schon so lange in der Branche bin, bekomme ich Investments einfacher als die meisten anderen. Das Investment steht, und jetzt erlaube ich den Leuten, bei meinem Projekt mitzuarbeiten und Spaß zu haben. Ich habe keine Idee, was bei dem Projekt herauskommen wird! Ich setze den Kurs, und alles andere müssen wir sehen. Ich weiß noch nicht mal, wie wir das Spiel nennen werden. Es wird kein World of WarCraft werden, das ist ganz klar. Du kannst nicht mit so einer neuen Idee beginnen und dann gleich ein gigantisches Riesenspiel wie WoW damit schlagen. Es wird ein kleineres Spiel werden, das wir auch fertig bekommen.

Golem.de: Mit 100.000 Hobbyprogrammierern? Das ist doch nicht verwaltbar.

Perry: Von den erwähnten 100.000 Leuten wird vielleicht ein Prozent tatsächlich etwas beisteuern. Und das sind immer noch 1.000 Leute, und auch deren Arbeit zu kanalisieren, ist noch eine schwere Aufgabe. Am Ende werden vielleicht 100 bis 200 Leute überbleiben, und was die abliefern, wird uns umhauen! Mit richtig neuen Ideen!

 GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!"GDC: "Es gibt kein Raubkopieren von kostenlosen Spielen!" 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

nameless2k 15. Mär 2007

so ein unsinn. warum sollte man jemandem, der selbständig (und selbstbestimmt) lebt...

Skidiver 14. Mär 2007

Der Typ wird auch noch merken, dass das Chinesenprinzip in den seltensten Fällen aufgeht...

Randal 14. Mär 2007

ich dachte, es wär kein problem, vista und xp parallel auf nem pc zu installieren ? mach...

Kinderkram.... 13. Mär 2007

Ich will nie mehr im Leben vö...n. Kommt auch ein V drin vor. Erinnert mich immer an...

DER GORF 13. Mär 2007

Naja, also zur Zeit koste ich so etwa vier Euro fünfundsiebzig pro Stunde... Ich glaube...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /